Homepage » Industrie » Der letzte komplette A380-Konvoi ist in Toulouse eingetroffen

Der letzte komplette A380-Konvoi ist in Toulouse eingetroffen

Der letzte A380-Konvoi mit Rumpfsegmenten und Tragflächen ist per nächtlichem Straßentransport bei der Airbus-Endmontagelinie am Flughafen Toulouse-Blagnac eingetroffen. Das Flugzeug soll im nächsten Jahr an Emirates geliefert werden.

27.02.2020

In der Nacht vom 26. auf den 27. Februar 2020 ist zum letzten Mal ein Konvoi mit Rumpfsegmenten für den Airbus A380 nach Toulouse gefahren. Das Foto zeigt einen früheren Transport. © F. Lépissier/Airbus

In der Nacht vom 26. auf den 27. Februar 2020 ist der letzte vollständige Konvoi mit Rumpfsegmenten und den Tragflächen für einen Airbus A380 in Toulouse angekommen. Der europäische Flugzeughersteller wird die Fertigung des größten Verkehrsflugzeugs der Welt im nächsten Jahr einstellen. Im April wird es noch einen kurzen Konvoi geben, bei dem aber nur Rumpfsegmente transportiert werden und keine Tragflächen.

Der Straßentransport der riesigen Rumpfsegmente und Baugruppen war bis zuletzt ein populäres Ereignis entlang der fast 200 Kilometer langen Route von der Verladestation „Airbus Dock and Transfer Area“ in dem 7.400 Einwohner großen Städtchen Langon bis zur Airbus-Endmontagehalle am Flughafen Toulouse-Blagnac. Die Segmente trafen aus Deutschland, Frankreich, England und Spanien per Schiff in Pauliac bei Bordeaux ein und wurden dort auf ein Binnenschiff verladen. Von Pauliac aus transportierte das Binnenschiff die sperrige Fracht über die Gironde und Garonne nach Langon, wo sie auf Spezial-Lkw verladen wurde.

Transporte nur nachts

Die Straßentransporte fanden ausschließlich nachts statt, um den sonstigen Verkehr nicht zu behindern. Aufgrund der geringen Geschwindigkeit, mit der die beladenen Spezialtransporter fuhren, dauerte der Transport zwei Nächste. Besonders die Durchfahrten durch kleinere Orte wie Gimont und Lévignac waren spektakuläre Ereignisse. Damit ist bis auf den kleinen Konvoi im April nun Schluss.

Emirates ist der größte Kunde für die A380. Die Airline aus Dubai übernimmt 2021 auch das letzte gebaute Exemplar des Airbus-Riesen. © Emirates

Die Rumpfsegmente, die nun in Toulouse eingetroffen sind, gehören zum 250. Airbus A380, den Airbus baut. Die Tragflächen sind für das 251. Flugzeug bestimmt. Bislang sind 242 Exemplare ausgeliefert, das letzte wird 2021 an Emirates ausgeliefert. Im Laufe des Programms hat der Hersteller 140 weitere Bestellungen erhalten, die aber von den Kunden und zum Teil von Airbus selbst aus den verschiedensten Gründen wieder storniert worden sind.

Volker K. Thomalla

 

Korrektur: In einer vorherigen Version dieser Meldung stand fälschlicherweise, dass es sich um den letzten A380-Konvoi gehandelt hat. Dieser Konvoi war aber nur der letzte, bei dem Tragflächen und Rumpfbaugruppen transportiert worden sind. Im April wird es noch einen allerletzten Konvoi geben, bei dem aber keine Tragflächen mehr transportiert werden, da die Flügel für den letzten Airbus A380 bereits bei diesem Konvoi nach Toulouse gebracht worden sind. Wir haben den Fehler korrigiert.

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Diese Airlines fliegen den Airbus A380

Die Außenhaut des ersten A380 wird zu Kofferanhängern

Airbus stellt die A380-Produktion 2021 ein

 

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

3 Kommentare

  • Schulz

    Warum diese Meldung „Der letzte Airbus A380-Konvoi ist in Toulouse eingetroffen“?
    Diese Meldung ist solide gesagt falsch.
    In Hamburg steht noch eine Sektion 18, die höchstwahrscheinlich im April 2020 nach Toulouse verschifft wird. Dies wird dann der letzte Transport sein.
    Mit freundlichen Grüßen

    • Volker K. Thomalla

      Danke für den Hinweis. Die Information stammt aus Toulouse. Wir werden erneut nachfragen und die Meldung bei Bedarf korrigieren.

    • Volker K. Thomalla

      Die Meldung ist korrigiert. Es handelt sich um den letzten vollständigen Konvoi, bei dem Tragflächen und Rumpfbaugruppen transportiert wurden. Beim allerletzten Konvoi im April dieses Jahres werden nur noch Rumpfsegmente transportiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.