Homepage » Industrie » Pratt & Whitney Canada erhöht die TBO der PT6A-140

Pratt & Whitney Canada erhöht die TBO der PT6A-140

Das neueste Modell der legendären Turbopop-Familie PT6A, die PT-6A-140, darf nun 400 Stunden mehr laufen, bevor sie zu einer Überholung muss. Auch die Intervalle für eine Heißteil-Inspektion wurden heraufgesetzt.

12.12.2017

Die Propellerturbine PT6A-140 von Pratt and Whitney Canada treibt die Cessna Grand Caravan EX an. © Textron Aviation

Der kanadische Triebwerkshersteller Pratt & Whitney Canada hat die Betriebszeit zwischen zwei Überholungen seiner neuesten PT6A-Variante, der PT6A-140A und -140AG, heraufgesetzt. Die Time Between Overhaul (TBO) stieg von 3.600 Stunden auf 4.000 Stunden. Das ist eine Verlängerung von über elf Prozent. Auch die regelmäßige Untersuchung des Heißteils des Triebwerks (Hot Section Inspektion/HSI) beträgt nun 2.000 Stunden und nicht mehr 1.800 Stunden.

Die TBO der PT6A-140A von Pratt & Whitney Canada ist Anfang Dezember 2017 auf 4.000 Stunden erhöht worden. © Pratt & Whitney Canada

„Mit der PT6A-Familie übergeben wir den Betreiber so viel mehr als nur ein Triebwerk“, sagte Nicholas Kanellias, Vorstandsmitglied für General Aviation bei Pratt & Whitney Canada (P&WC). „Für uns steht der Kunde, bei dem, was wir tun, immer im Vordergrund, sei es durch vereinfachte Maintenance-Verfahren oder maßgeschneiderte Wartungslösungen, die die Triebwerksverfügbarkeit erhöhen und die Kosten senken. Wie diese jetzt veröffentlichten Intervall-Verlängerungen für die PT6A-140 zeigen, bekennen wir uns dazu, die Leistung und die Zuverlässigkeit zu steigern, so dass unsere Kunden aus allen Luftfahrtsegmenten mehr fliegen und Umsatz für ihre Geschäfte generieren können.“

Das PT6A-140 treibt die Grand Caravan EX an

Das Triebwerksmuster kam 2012 erstmalig zum Einsatz. Es treibt als PT6A-140A die Cessna Grand Caravan EX an, während die Version -140AG seit März 2015 bei Agrarflugzeugen verwendet wird. Insgesamt hat Pratt & Whitney Canada bereits über 450 PT6A-140 ausgeliefert. Diese Triebwerke haben zusammen inzwischen über eine halbe Million Flugstunden gesammelt.

Von der PT6A-Propellerturbine hat Pratt & Whitney Canada bisher 71 verschiedene Muster hergestellt. Diese sind in 128 unterschiedlichen Flugzeugtypen im Einsatz. P&WC hat im April dieses Jahres das 100.000 Triebwerk hergestellt. Alle Antriebe des Herstellers haben zusammen bislang über 820 Millionen Flugstunden produziert.

Volker K. Thomalla

 

 

Weitere Beiträge zu diesem Thema: 

Pratt & Whitney Canada fertigt das 100.000. Triebwerk

GE Aviation bereitet den Advanced Turboprop auf den Erstlauf vor

Chinesische MA700 bekommt Pratt & Whitney-Turboprops

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.