Homepage » Industrie » Schweden untersucht Kooperationsmöglichkeiten bei Tempest

Schweden untersucht Kooperationsmöglichkeiten bei Tempest
premium

Schweden hat mit Großbritannien gestern eine Vereinbarung über eine mögliche Zusammenarbeit bei einer künftigen Kampfflugzeugentwicklung getroffen. Das Abkommen ist allerdings nicht exklusiv und bindet Schweden nicht so stark in das britische Future Combat Aircraft-Projekt Tempest ein, wie es sich Großbritannien erhofft hat. 

19.07.2019

Der britische Verteidigungsminister Gavin Williamson enthüllte auf der Farnborough Airshow im Juli 2018 ein Mock-up des Fighter-Konzepts Tempest von BAE System. © Richard Cooper/BAE Systems

Auf der Farnborough International Airshow vor einem Jahr hat der damalige Verteidigungsminister Großbritanniens das Konzept eines künftigen Kampfflugzeugs in Form eines 1:1-Mock-ups vorgestellt. Nun hat der schwedische Verteidigungsminister Peter Hultqvist zusammen mit seiner heutigen britischen Amtskollegin Penny Mordaunt eine Vereinbarung (MoU Memorandum of Understanding) unterzeichnet, in der beide Länder die Möglichkeiten zu einer gemeinsamen Entwicklung untersuchen wollen. Dies umfasse auch die Weiterentwicklung des schwedischen Kampfflugzeugs JAS 39 Gripen.

Das MoU ist zeitlich begrenzt

Beide Länder betrachteten das unterzeichnete Abkommen als Startpunkt,...

This content is locked

Login To Unlock The Content!

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.