Homepage » Luftverkehr - news » AeroGround und AHS kooperieren in Berlin

AeroGround und AHS kooperieren in Berlin

Die beiden Ground Handling-Unternehmen AHS Berlin Aviation Handling Services und AeroGround Berlin haben beschlossen, auf den Berliner Flughäfen zu kooperieren, um Kosten zu sparen und ihren Kunden ein größeres Leistungspaket anbieten zu können.

17.05.2018

Die Bodenabfertigungsunternehmen AHS Berlin und AeroGround Berlin haben eine Zusammenarbeit beschlossen. © AeroGround

Auf den beiden noch existierenden Berliner Flughäfen Tegel und Schönefeld findet eine Konsolidierung bei der Bodenabfertigung statt. Die beiden Ground Handling-Unternehmen AHS Berlin Aviation Handling Services GmbH und die AeroGround Berlin GmbH haben sich jetzt auf eine langfristige strategische Zusammenarbeit an den Berliner Flughäfen geeinigt. Die AeroGround GmbH ist eine Tochter der Flughafen München GmbH. Die beiden bisherigen Wettbewerber wollen mit dieser Zusammenarbeit Synergien schaffen und ihre Marktposition in Berlin stärken. Christian Stoschek, Geschäftsführer der AeroGround Berlin, fügt hinzu: „Wir freuen uns sehr über die zukünftigen Schritte mit einem erfolgreichen und professionellen Partner wie der AHS an unserer Seite. Die Synergieeffekte werden unsere beiden Unternehmen am Standort Berlin stärken.“

Komplettes Leistungsangebot

AHS ist nach eigenen Angaben Marktführer in Deutschland unter den von Fluggesellschaften unabhängigen Anbietern im Bereich Passagierhandling und Operations. In Berlin ist die AHS in Tegel und in Schönefeld tätig, genau wie die AeroGround Berlin, die aber zusätzlich noch über die Lizenz für den Bodenabfertigungsdienst am neuen Flughafen Berlin-Brandenburg verfügt. Schwerpunkt des Leistungsangebotes der AeroGround Berlin ist das land- und luftseitige Flugzeug- und Gepäckhandling.

„Unser Fokus liegt vor allem auf der Kostenoptimierung sowie gemeinsamen Vertriebsaktivitäten. Zudem können wir nun gemeinsam mit AeroGround das gesamte Dienstleistungsspektrum an Bodenverkehrsdienstleistungen abdecken“, sagt Tays Breckerbohm, Geschäftsführer der AHS Berlin Aviation Handling Services GmbH.

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

 

Auch interessant:

IS-BAH-Programm hat nun 100 registrierte Teilnehmer

Berliner Flughäfen mit Passagierrekord

BER bekommt ein zusätzliches Terminal

1 Kommentar

  • Donata

    Anstatt über neue Synergien nachzudenken, sollte die Firma „aeroground“ Berlin Tegel mal über einen vernünftigen Kundenservice nachdenken, denn der funktioniert einfach nicht. Keine Webseite. Keine Email-Adresse. Keine funktionierende Telefonnummer. Schade für eine so einflussreiche Stadt wie Berlin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.