Homepage » Luftverkehr - news » ATR 72 im Iran abgestürzt – 66 Tote

ATR 72 im Iran abgestürzt – 66 Tote
premium

Eine ATR 72 der iranischen Fluggesellschaft Iran Aseman Airlines ist gestern mit 66 Menschen an Bord an einem Berg im Iran zerschellt. Keiner der Insassen hat das Unglück überlebt.

19.02.2018

Die ATR-Regionalverkehrsflugzeuge werden von einem Konsortium, das von Leonardo und Airbus gebildet wird, hergestellt. © ATR

Gestern ist eine 1993 gebaute ATR 72-212 der Iran Aseman Airlines beim Flug von Teheran nach Yasudsch in der Nähe des Städtchens Semirom mit einem Berg kollidiert. An Bord der zweimotorigen Turboprop-Machine befanden sich 60 Passagiere und 6 Besatzungsmitglieder.  Aufgrund der schlechten Wetterbedingungen konnten Hubschrauber nicht fliegen, und die Rettungskräfte mussten sich bei dichtem Schneefall zu Fuß zur Unglücksstelle vorkämpfen. Die Unglücksstelle liegt 22 Kilometer Luftlinie vom Zielflughafen entfernt. Die Airline hat bestätigt dass niemand an Bord das Unglück überlebt...

This content is locked

Login To Unlock The Content!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.