Homepage » Luftverkehr - news » Der Hongkong International Airport streicht alle Flüge

Der Hongkong International Airport streicht alle Flüge

Wegen der anhaltenden Proteste der Demokratiebewegung gegen die Regierung, die auch den Flughafen von Hongkong betrafen, hat sich der Airport-Betreiber zu einem radikalen Schritt entschlossen: Der internationale Flughafen strich heute alle Flüge.

12.08.2019

Der Flughafen Hongkong sah sich nach den anhaltenden Protesten am 12. August gezwungen, seinen Betrieb weitgehend einzustellen. © Hong Kong International Airport

Die anhaltenden Proteste und Demonstrationen gegen die Regierung von Hongkong haben heute dazu geführt, dass der Flugverkehr von und zu der chinesischen Sonderverwaltungszone unterbrochen wurde. In den vergangenen beiden Tagen hatten sich bereits Demonstranten friedlich in der Ankunftshalle des Airports versammelt und ankommenden Fluggästen die Hintergründe ihres Sit-ins erklärt.

Heute nahm die Zahl der Protestierenden noch einmal zu. Der Flughafenbetreiber hatte daraufhin mitgeteilt: „Der Flughafenbetrieb am Hongkong International Airport wurde ernsthaft unterbrochen, alle Flüge wurden annulliert. Alle Passagiere werden angehalten, die Terminal-Gebäude so schnell wie möglich zu verlassen. Betroffene Passagiere mögen ihre entsprechenden Fluggesellschaften kontaktieren, um neue Flüge zu arrangieren.“

Wenige Flüge finden noch statt

Allerdings zeigt der Flugverfolgungsdienst flighradar24.com, dass noch vereinzelt Passagier- und Frachtflugzeuge in Hongkong landen und auch abfliegen. Bis 18.00 Uhr Ortszeit waren bereits 130 Flüge annulliert.

Die Proteste in Hongkong haben dazu geführt, dass Cathay Pacific als größte Airline am Flughafen der Metropole bereits deutliche Einbußen bei den Passagierzahlen befürchtet.

Die chinesische Luftfahrtbehörde hat Airlines aufgefordert, Listen der Besatzungen von Flugzeugen, die von Hongkong nach China fliegen, vorab vorzulegen. Crewmitglieder, die sich an den Protesten beteiligt hätten, sollten nicht mehr auf diesen Flügen eingesetzt werden, verlangte die Behörde unter anderem von Cathay Pacific, berichtete die Zeitung South China Morning Post.

Im vergangenen Jahr hatte der Flughafen von Hongkong 74,7 Millionen Passagiere und 427.725 Flüge abgefertigt.

Volker K. Thomalla

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Schon gelesen?

Pakistan sperrt den Luftraum für alle zivilen Flüge

Luftraumbeschränkungen beim WEF in der Schweiz

Flugausfälle in Düsseldorf, Köln und Stuttgart wegen Streiks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.