Homepage » Luftverkehr - news » Die erste A350-900 ULR ist fertig lackiert

Die erste A350-900 ULR ist fertig lackiert

Die neueste Version des Großraumjets A350 XWB, die A350-900 Ultra Long Range, läuft auf Kurs: Das Flugerprobungsprogramm ist nun abgeschlossen, und das erste Exemplar für Singapore Airlines hat gerade seine Lackierung erhalten.

30.07.2018

Die erste A350-900 Ultra Long Range hat Ende Juli 2018 den Lackierhangar von Airbus in Toulouse verlassen. © R. Pell/Airbus

Das erste Kundenexemplar des Ultralangstrecken-Jets Airbus A350-900 Ultra Long Range hat in Toulouse den Lackierhangar verlassen. Singapore Airlines wird noch in diesem Jahr den von zwei Rolls-Royce Trent XWB-Turbofans angetriebenen Großraumjet von Airbus übernehmen.

Der Airbus A350 XWB verfügt über ein ultramodernes Cockpit. © S. Ramadier/Airbus

Anfang März dieses Jahres hatte das Muster Roll-out gefeiert, am 23. April war das erste Exemplar geflogen. Das Flugzeug zeichnet sich durch seine enorme Reichweite von 9.700 nautischen Meilen (17.964 Kilometer) aus. Es ist in der Lage, über 20 Stunden in der Luft zu bleiben. Die Standardversion A350-900 verfügt dagegen über eine Reichweite von 8.100 nautischen Meilen (15.001 Kilometer).

20 Stunden nonstop in der Luft

Um diese Reichweite zu erzielen, mussten die Airbus-Ingenieure das Tanksystem des Flugzeugs modifizieren. Es galt, 24.000 Liter Treibstoff zusätzlich in den Tragflächen unterzubringen. Die Aufgabe ist gelungen, die A350-900 Ultra Long Range kommt ohne Zusatztanks aus. Die maximale Abflugmasse der neue A350 XWB-Version beträgt 280.000 Kilogramm.

Singapore Airlines wird das Flugzeug auf Nonstop-Flügen zwischen Singapur und den Vereinigten Staaten einsetzen. Unter anderem plant die Airline, die bereits früher einmal durchgeführten Flüge von Singapur nach New York wieder aufleben zu lassen. Mit einer Distanz von 8.285 nautischen Meilen (15.344 Kilometern) ist dies dann der längste Linienflug. Derzeit ist der Flug von Qatar Airways von Doha nach Auckland der Rekordhalter: Die Distanz zwischen den beiden Städten beträgt 7.848 nautische Meilen (14.534 Kilometer).

Singapore Airlines ist der Launch Customer für die neueste A350 XWB-Version und hat sieben Flugzeuge dieser Variante bestellt. Insgesamt hat der Carrier 60 weitere A350-900 bei Airbus in Auftrag gegeben, von denen bis heute 21 Exemplare übergeben worden sind.

Volker K. Thomalla

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Auch interessant:

Airbus hat Notabstiegssystem für die A350 XWB entwickelt

China Airlines tankt Biofuel für A350 XWB-Überführungsflug

Airbus liefert die 100. A350 XWB aus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.