Homepage » Luftverkehr - news » Erster Airbus A330-900 an Azul Linhas Aéreas ausgeliefert

Erster Airbus A330-900 an Azul Linhas Aéreas ausgeliefert

Als erste Fluggesellschaft Südamerikas hat Azul Linhas Aéreas einen Airbus A330neo beim Hersteller in Toulouse abgeholt. Die Airline wird das Großraumflugzeug auf Strecken in die USA und nach Europa einsetzen.

13.05.2019

Die brasilianische Azul Lines Aéreas hat ihre erste A330-900 Mitte Mai 2019 von der Leasinggesellschaft Avolon übernommen. © A. Doumenjopu/Airbus

Die brasilianische Fluggesellschaft Azul Linhas Aéreas hat am 10. Mai ihre erste A330-900 bei Airbus in Toulouse abgeholt. Die Airline ist damit die erste südamerikanische Fluggesellschaft, die das Muster betreiben wird. Die Airline hat das Flugzeug von der Leasinggesellschft Avolon geleast, die insgesamt 15 Exemplare bestellt hat.

Eine Besatzung der Azul Linhas Aéreas überführte das von zwei Rolls-Royce Trent 7000-Turbofans angetriebene Großraumflugzeug (Kennzeichen PR-ANZ, MSN1876) in 11 Stunden und 40 Minuten von Toulouse nach Belo Horizonte in Brasilien.

298 Sitze in der Dreiklassen-Kabine

Azul wird ihre erste A330neo auf Flügen zwischen Brasilien und den Vereinigten Staaten sowie nach Europa einsetzen. Die Airline hat sich bei der Bestuhlung für eine Dreiklassenkonfiguration entschieden. Neben 34 Sitzen in der Business Class wurden an Bord des Flugzeugs auch 96 Sitze in der Economy Xtra sowie 168 Sitze in der Economy Class installiert. Damit hat die Airline zwölf Sitze mehr in der Kabine untergebracht als die von Airbus angegebene typische Sitzplatzanzahl.

„Wir sind sehr stolz darauf, der erste A330neo-Betreiber in Amerika zu sein. Dieses neue Flugzeug wird eine Schlüsselrolle bei der Erweiterung unserer internationalen Märkte spielen und passt hervorragend in unsere Strategie, eine moderne und treibstoffeffiziente Flotte zu Betreibern“, sagte John Rodgerson, der Hauptgeschäftsführer (CEO) von Azul.

Azul hatte im September 2017 fünf A330-900 bei der Leasinggesellschaft Avolon in Auftrag gegeben. Damals war die Airline von einer Indienststellung des Musters Ende 2018 ausgegangen. Bislang hat Airbus die A330neo an TAP Air Portugal, Air Mauritius und Air Senegal ausgeliefert.

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Schon gelesen? Weitere Beiträge zur A330neo:

Air Senegal hat ihre erste A330neo in Empfang genommen

Airbus bietet die A330neo mit 251 Tonnen Abflugmasse an

Rolls-Royce Trent 7000: Das Triebwerk der A330neo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.