Homepage » Luftverkehr - news » Erstflug des ersten Airbus A350-900 für Air France

Erstflug des ersten Airbus A350-900 für Air France

Die französische Fluggesellschaft Air France ist der Übernahme des ersten Exemplares ihres neuesten Großraumflugzeugs Airbus A350-900 heute mit dem Erstflug des Widebodies ein Stück näher gekommen. 

27.08.2019

Der erste Airbus A350-900 für Air France ist am 27. August 2019 zu seinem Jungfernflug gestartet. © P. Pigeyre/Airbus

Die Zahl der ausgelieferten Airbus A350 XWB sowie die Zahl der Betreiber wächst kontinuierlich. Heute um 13.14 Uhr Ortszeit ist der erste Airbus A350-900 für die Air France in Toulouse zu seinem Jungfernflug abgehoben. Das zweistrahlige Großraumflugzeug mit der Hersteller-Seriennummer MSN331 und dem Testkennzeichen F-WZFN war um 15.45 Uhr, als diese Nachricht geschrieben wurde, noch in der Luft. Das Flugzeug soll nach Angaben des Herstellers „in den nächsten Wochen“ an den Kunden übergeben werden.

Neue Business Class an Bord der A350

Mit der Indienststellung der A350 XWB wird die Airline eine neue Business Class einführen. Die erste Strecke für das Muster führt von Paris Charles de Gaulle (Roissy) über Bamako (Mali) nach Abidjan /Elfenbeinküste). Das neue Flugzeugmuster soll ab dem 23. September diese Route befliegen.

Air France hat 20 A350 XWB bestellt. Die Airline wird aber acht A350-Aufträge von der Schwestergesellschaft KLM Royal Dutch Airlines übernehmen und so auf eine Flotte von insgesamt 28 A350 kommen. Im Gegenzug hat Air France sechs Aufträge für die Boeing 787 Dreamliner an KLM abgegeben.

Volker K. Thomalla

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Schon gelesen?

Erste A350-900 für SAS in der Endmontage

Virgin Atlantic hat ihre erste A350-1000 in Toulouse abgeholt

China Southern ist neuer A350 XWB-Betreiber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.