Homepage » Luftverkehr - news » Flugausfälle in Düsseldorf, Köln und Stuttgart wegen Streiks

Flugausfälle in Düsseldorf, Köln und Stuttgart wegen Streiks

Ein Warnstreik der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi beeinträchtigt heute den Flugverkehr an den Flughäfen Düsseldorf, Köln/Bonn und Stuttgart. Rund 110.000 Passagiere sind betroffen. 

10.01.2019

Am Flughafen Köln Bonn fielen am 10. Januar 2019 über 130 Flüge wegen eines Streiks des Sicherheitspersonals aus. © Volker K. Thomalla

Der Konflikt zwischen den Arbeitgebern und der Gewerkschaft Verdi in der laufenden Tarifrunde für die 23.000 Beschäftigten im Bereich Flugsicherheit eskaliert. Nachdem in der vergangenen Woche lediglich die beiden Berliner Flughäfen Tegel und Schönefeld von einem dreistündigen Warnstreik betroffen waren, trifft es heute mit Düsseldorf, Köln/Bonn und Stuttgart gleich drei Airports, und das auch den ganzen Tag.

In Düsseldorf als verkehrsreichstem Flughafen in Nordrhein-Westfalen sollten heute eigentlich 570 Flugbewegungen stattfinden und 58.600 Passagiere abfliegen beziehungsweise ankommen. Bis 09.00 Uhr waren bereits 350 Flüge gestrichen. Rund 30.000 Passagiere sind davon betroffen. Viele Passagiere waren bereits gestern Abend von ihren Airlines über die Annullierungen informiert worden und waren nicht zum Airport angereist.

110.000 Passagiere von den Streiks betroffen

In Köln/Bonn wurden 131 von 190 Flügen abgesagt. In dieser Zahl sind die annullierten Frachtflüge nicht enthalten. Da auch die Crews dieser Flüge durch die Sicherheitskontrolle müssen, kam und kommt es zu Verspätungen und vereinzelten Flugausfällen.

In Stuttgart fallen heute 142 von geplanten 270 Flügen aus. Die Flugausfälle ziehen sich als Folge der Annullierungen an den drei deutschen Airports durch ganz Europa. In Berlin fallen rund acht Prozent aller Flüge aufgrund der Streiks in Düsseldorf, Köln/Bonn und Stuttgart ebenfalls aus.

Volker K. Thomalla

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Weitere Beiträge zu Tarifkonflikten in der Luftfahrt:

Streik: Flüge in Tegel und Schönefeld fallen aus

Update: Ryanair-Piloten streiken am Freitag

Air France hat einen neuen Chef gefunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.