Homepage » Luftverkehr - news » IndiGo bestellt 125 zusätzliche A321neo

IndiGo bestellt 125 zusätzliche A321neo

Die indische Billigfluggesellschaft IndiGo hat ihre Bestellungen bei Airbus revidiert. Die Zahl der in Auftrag gegebenen A320neo wurde reduziert, dafür wurde die gleiche Zahl von A321neo bestellt.

12.11.2018

Die indische Billigfluggesellschaft Indigo hat insgesamt 530 Bestellungen für die A320-Familie unterschrieben. © H. Goussé/Airbus

Kollegen des britischen Fachmagazins FlightGlobal haben bei der Analyse der monatlich veröffentlichten Auftrags- und Bestellzahlen von Airbus herausgefunden, dass sich die Bestellungen der indischen Billifluggesellschaft IndiGo im vergangenen Monat verändert haben: In den Monatsberichten für den September standen bei IndiGo noch 100 Aufträge für A320ceo, 405 Aufträge für die A320neo sowie 25 Aufträge für die A321neo, also insgesamt Aufträge für 530 Standardrumpf-Flugzeuge der A320-Familie.

Im Bericht für den Monat Oktober haben sich die Zahlen verändert. Dort sind 125 A320neo weniger aufgeführt, dafür aber 125 A321neo mehr. IndiGo hat also die Zahl ihrer A321neo-Aufträge um 125 Flugzeuge erhöht. Die Gesamtzahl der Festbestellungen bleibt mit 530 Exemplaren unverändert.

Die indische IndiGo hat ihre erste A320neo im März 2016 übernommen. © H. Goussé/Airbus

Die Fluggesellschaft betreibt momentan 134 A320ceo – darunter sind 100 direkt bei Airbus gekaufte A320 sowie 34 Flugzeuge von Leasinggesellschaften – und 56 A320neo. Ihre erste A320neo hatte IndoGo im März 2016 übernommen. Der Low Cost Carrier betreibt bislang noch keine A321.

Der Trend geht zu größeren Jets

Mit diesem Wechsel von der A320neo auf die größere A321neo folgt die Fluggesellschaft einem Trend, der vor allem im asiatisch-pazifischen Raum festzustellen ist. Dort geht der Trend eindeutig in Richtung größerer Flugzeuge. Auch die vietnamesische Billigfluggesellschaft Vietjet Air hat im Januar sämtliche A320neo-Bestellungen gegen solche von A321neo ausgetauscht.

Airbus liegen bisher über 2.100 feste Aufträge für die A321neo vor. Damit liegt der Anteil der größeren A321neo an den Bestellungen für die A320neo-Familie bei 35 Prozent, Tendenz steigend.

Volker K. Thomalla

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Auch interessant:

IndiGo unterschreibt Vorvertrag für 50 ATR 72-600

ATR hat die 1.000. ATR 72 an einen Kunden übergeben

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.