Homepage » Luftverkehr - news » Japan Air Commuter erhält erste ATR 42-600

Japan Air Commuter erhält erste ATR 42-600

Mit Japan Air Commuter (JAC) hat zum ersten Mal in der Geschichte des Flugzeugherstellers ATR eine japanische Fluggesellschaft ein direkt beim Hersteller gekaufte Flugzeug übernommen.

20.01.2017

ATR 42-600 von Japan Air Commuter. © Pierre Barthe ATR

Der 20. Januar 2017 wird als der Tag in die Geschichte des Regionalflugzeugherstellers ATR eingehen, an dem zum ersten Mal eine japanische Fluggesellschaft eine direkt beim Hersteller gekaufte ATR erhält. Bislang fliegt nämlich nur eine einzige geleaste ATR 42 in Japan. Die Regionalflugtochter Japan Air Commuter (JAC) der JAL Group übernahm am 20. Januar in Toulouse ihre erste von neun fest bestellten ATR 42-600. Diese sollen innerhalb der nächsten drei Jahre geliefert werden. Außerdem hält JAC Kaufrechte für weitere 14 ATR 42, die aber auch in ATR 72-Bestellungen umgewandelt werden dürfen. JACs Orderaus dem Juni 2015 hatte ATR damals über die Marke von 1.500 Bestellungen gehoben. Damals wurde der Auftragswert – wenn alle Kaufrechte ausgeübt werden – mit 496 Millionen US-Dollar beziffert.

Die ATR 42-600 lösen die Saab 340 der JAC ab. „Die unangefochtenen Lande- und Starteigenschaften der ATR in Kombination mit ihren Sicherheits- und Komfortstandards machen die ATR -600 zur perfekten Lösung für unsere Mission: Kleine Kommunen miteinander verbinden und qualitativ hochwertigen Airline-Service überall im Land anzubieten“, sagte JAC-Präsident Hiroki Kato bei der Übergabe des Flugzeugs.
Mit den ATR will JAC sein Streckennetz zu touristisch interessanten Destinationen in Japan erweitern. Japan erwartet im Jahr 2020 rund 20 Millionen Touristen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.