Homepage » Luftverkehr - news » Köln Bonn Airport: Weniger Passagiere, weniger Fracht

Köln Bonn Airport: Weniger Passagiere, weniger Fracht

Der Flughafen Köln/Bonn ist im vergangenen Jahr noch einmal mit einem blauen Auge davongekommen. Noch im dritten Quartal hatte die Geschäftsführung vor einem wahren Einbruch der Passagierzahlen gewarnt. Am Ende lag die Zahl der Fluggäste nur fünf Prozent unter dem Vorjahr. 

9.01.2020

Der Flughafen Köln/Bonn zählte 2019 rund 12,4 Millionen Passagiere, das waren fünf Prozent weniger als noch 2018. © Volker K. Thomalla

Der Köln Bonn Airport hat gestern seine Verkehrszahlen für das abgelaufene Jahr veröffentlicht. Demnach haben zwischen dem 1. Januar und dem 31. Dezember 2019 12,4 Millionen Passagiere den Flughafen in der Wahner Heide genutzt. Das sind zwar fünf Prozent weniger als noch im Jahr 2018 (12,96 Millionen Passagiere), aber die Airport-Geschäftsführung hatte noch im Herbst einen deutlich höheren Rückgang befürchtet. Neben der Eurowings-Langstrecke musste der Airport-Betreiber auch den Weggang von Condor, Laudamotion und Norwegian verkraften. Dieser Kraftakt ist den Verantwortlichen besser gelungen als erwartet. Corendon Airlines baute im Frühjahr eine Basis am CGN auf, und seit November fliegt die Alitalia täglich von Köln/Bonn nach Mailand-Linate. Bei den touristischen Zielen lag Palma de Mallorca 2019 von Köln aus mit 850.000 Passagieren klar vorne.

Angespannte Lage für die Fracht

Johan Vanneste, der Vorsitzende der Geschäftsführung der Flughafen Köln/Bonn GmbH, kommentierte die Zahlen mit den Worten: „Am Köln Bonn Airport ist ein schwieriges Jahr zu Ende gegangen. Köln/Bonn hatte – wie alle anderen Flughäfen auch – im vergangenen Jahr mit einem sehr angespannten Marktumfeld zu kämpfen. Airline-Konsolidierungen sowie komplette Marktaustritte haben die Branche durchgerüttelt und wirken sich auf die Passagierzahlen aus, die dennoch besser sind als erwartet. Die Fracht wiederum bekommt die angespannte Weltwirtschaftslage zu spüren.“

Die Fracht spielt am Flughafen CGN traditionell eine große Rolle. Im vergangenen Jahr sank das Frachtaufkommen ebenfalls um fünf Prozent auf 815.000 Tonnen.

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen? Die Verkehrszahlen weiterer deutscher Airports:

Frankfurt

Nürnberg

Hamburg

Memmingen

Düsseldorf

Berliner Flughäfen

Dortmund

Münster/Osnabrück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.