Homepage » Luftverkehr - news » Köln/Bonn erwartet für 2019 Rückgang der Passagierzahlen

Köln/Bonn erwartet für 2019 Rückgang der Passagierzahlen

Angesichts der Verkehrszahlen des Jahres 2018 könnten am Flughafen Köln/Bonn die Sektkorken knallen, denn sowohl bei der Fracht als auch bei den Passagieren erreichte der Airport Rekordwerte. Doch der für dieses Jahr zu erwartende Rückgang der Passagierzahlen hat die Feierlaune deutlich gedämpft.

18.01.2019

Auf dem Flughafen Köln/Bonn wurden 2018 860.00 Tonnen Fracht umgeschlagen. © Volker K. Thomalla

Johan Vanneste, der Vorsitzende der Geschäftsführung der Flughafen Köln/Bonn GmbH, musste gestern bei der Vorstellung der Verkehrszahlen des vergangenen Jahres gute wie schlechte Nachrichten verkünden. Die guten Nachrichten lauteten: Der Flughafen Köln/Bonn hat in den vergangenen zwölf Monaten neue Rekordwerte bei den Passagierzahlen und der umgeschlagenen Fracht erreicht. Mit 12,96 Millionen Fluggästen stieg die Passagierzahl 2018 um fünf Prozent im Vergleich zu 2017. Auch die Fracht legte um 2,0 Prozent auf 860.000 Tonnen zu.

Als schlechte Nachricht musste der Hausherr des Flughafens allerdings verkünden, dass die Passagierzahlen aller Voraussicht nach 2019 deutlich zurückgehen werden. Er rechnet mit rund einer Million weniger Fluggästen im laufenden Jahr.

Rückgang der Passagierzahlen erwartet

„Das vergangene Jahr war eine echte Herausforderung für die deutsche Luftverkehrsbranche. Wir sind froh, das Jahr dennoch mit einem so guten Ergebnis abgeschlossen zu haben. Zahlreiche Verspätungen und Flugausfälle im Sommer haben sich auch auf uns ausgewirkt. Zudem hat die heiße Witterung unseren Mitarbeitern alles abverlangt. Deshalb gilt unser Dank ausdrücklich allen Mitarbeitern, die trotz der schwierigen Rahmenbedingungen die guten Ergebnisse überhaupt erst möglich gemacht haben“, sagte Vanneste. Uns steht ein schwieriges Jahr bevor.“

Den erwarteten Rückgang führt Vanneste vor allem auf den Verlust der Eurowings-Langstrecken zurück. Die Lufthansa-Tochter hat sich ja für eine Verlegung der Langstrecken-Verbindungen aus Köln/Bonn nach Düsseldorf entschieden. Damit fallen aber auch Zubringerflüge weg. Auch treffen die Auswirkungen der Airline-Konsolidierung in Europa sowie die Airline-Pleiten des vergangenen Jahres den Flughafen. Die schweizerische SkyWork Airlines hatte beispielsweise die Strecke Köln/Bonn – Bern bedient. Der Rückgang der Passagierzahlen soll in relativen Zahlen rund 8 Prozent betragen. Das wirke sich auch negativ auf das Wirtschaftsergebnis aus: Für 2019 prognostiziert die Flughafen-Gesellschaft schon heute einen Verlust in Höhe von rund 20 Millionen Euro.

Volker K. Thomalla

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Weitere Verkehrszahlen deutscher Airports 2018:

Berlin

Bremen

Frankfurt

Hamburg

Düsseldorf

Memmingen

München

Nürnberg

Paderborn/Lippstadt

Stuttgart

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.