Homepage » Luftverkehr - news » Neue Airline: Air Albania startet mit Airbus A319

Neue Airline: Air Albania startet mit Airbus A319

Die Gründung eines neuen Flag Carrier eines Staates ist eine große Rarität. Die Aufnahme des Flugbetriebs durch die neue Air Albania ist ein solch seltenes Ereignis.

20.09.2018

Air Albania hat am 15. September den Flugbetrieb mit einem von Turkish Airlines geleasten Airbus A319 aufgenommen. © Air Albania

Im Mai dieses Jahres wurde die neue albanische Fluggesellschaft Air Albania ins Leben gerufen. Hinter der Airline steht ein türkisch-albanisches Konsortium, an dem Turkish Airlines einen 49-prozentigen Anteil, MDN Investment SHPK einen 41-prozentigen Anteil und die albanische Flugsicherung Albcontrol einen 10-prozentigen Anteil haben.

Unterstützung aus der Türkei

Am 14. September landete das erste Flugzeug des neuen Carriers, ein Airbus A319 mit der Registrierung TC-JLR,  auf dem Mutter Theresa Airport in Tirana. Die im Juni 2007 gebaute A319 flog zuvor bei Bangkok Airways, Olympic Air, BH Airlines und Turkish Airlines.

Das Flugzeug wurde bei seiner Landung in Tirana vom albanischen Ministerpräsidenten Edi Rama und dem türkischen Botschafter in Albanien, Murat Ahmet Yöruk, begrüßt. Rama sagte bei der Begrüßung: „Wir könnten heute nicht hier stehen ohne die Initiative und die großzügige Unterstützung von Präsident Erdoğan.“

Air Albanias erste Strecke führt von Tirana nach Istanbul. Später sollen Destinationen in Italien und in Großbritannien hinzukommen. Die Fluggesellschaft will künftig zwei zusätzliche Airbus A320 leasen.

Bob Fischer

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Weitere interessante Beiträge zum Luftverkehr: 

United Airlines will Emissionen drastisch reduzieren

IATA-Bilanz: Erstmalig über 4 Milliarden Passagiere

SkyWork Airlines hat ihren Flugbetrieb eingestellt

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.