Homepage » Luftverkehr - news » Norwegian ist auch im September weiter gewachsen

Norwegian ist auch im September weiter gewachsen

Die norwegische Billigfluggesellschaft Norwegian Air Shuttle hat auch im September ihr Wachstum bei den Passagierzahlen fortgesetzt. Allerdings gingen die Margen weiter in den Keller, was die Airline auf den höheren Anteil an Langstrecken zurückführt.

7.10.2018

Norwegian hat mit ihren Boeing 737 MAX seit dem Launch der Transatlantikverbindungen aus Dublin eine Viertelmillion Passagiere in die USA geflogen. © Norwegian

Der norwegische Low Cost Carrier Norwegian Air Shuttle hat im September 2018 seinen Wachstumskurs fortgesetzt. Im Vergleich zum September 2017 hat die Airline 9,0 Prozent mehr Passagiere an Bord ihrer Flugzeuge begrüßt. Genau 3.446.854 Fluggäste nutzen im September 2018 das Angebot der Airline.

Der Kapazitätszuwachs von 32 Prozent (gemessen in verfügbaren Sitzplatzkilometern) wurde fast komplett vom Markt aufgenommen. Die Auslastung sank im vergangenen Monat lediglich um 0,9 Prozent auf 88,8 Prozent.

Norwegian setzt die Boeing 737 MAX auch auf Transatlantikstrecken ein. © Boeing

Im September 2018 führte Norwegian 99,4 Prozent aller geplanten Flüge auch durch. Im Vorjahr waren es noch 99,6 Prozent. Von allen Flügen des Monats September waren 80,2 Prozent pünktlich. Dies entspricht einer Verbesserung von 2,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

250.000 US-Passagiere ab Dublin

Am 28. September hatte die Fluggesellschaft den 250.000. Passagier auf einem Transatlantikflug aus Dublin heraus begrüßt. Seit Juli 2017 bedient Norwegian von Dublin aus mit der Boeing 737 MAX Destinationen in den Vereinigten Staaten. Sie bietet von Dublin aus 21 Flüge pro Woche nach Nordamerika an. In den USA fliegt die Airline von der irischen Hauptstadt aus den Stewart International Airport nördlich von New York sowie den Providence Airport in Rhode Island an. Aufgrund der hohen Nachfrage bedient sie die Strecke Dublin–Stewart sogar zweimal täglich. Zum Flugplanwechsel im nächsten Frühjahr wird Norwegian von Dublin mit Hamilton in Kanada eine weitere Nordamerika-Destination bedienen und dadurch ihr Flugangebot aus Dublin heraus auf 28 wöchentliche Flüge steigern.

Die Airline verfolgt weitere globale Expansionspläne: Am 16. Oktober startet in Argentinien ihre Tochter Norwegian Argentina mit den Linienflügen.

Zwar fallen die Margen positiv, so die Airline, aber der höhere Anteil an Langstreckenflügen lasse die Erträge pro Passagier sinken. Bis Ende September hat Norwegian zwei neue Boeing 737 MAX 8 sowie eine Boeing 787-9 Dreamliner übernommen. Bis Jahresende will die Airline noch zehn weitere 787 Dreamliner zehn weitere Boeing 737 MAX 8 sowie zwei Boeing 737-800 übernehmen.

Volker K. Thomalla

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Auch interessant:

Die gebeutelte Norwegian will ihre A320neo verkaufen

Norwegian transportierte 2017 über 33 Millionen Passagiere

Norwegian hat die 100. Boeing 737-800 in Seattle abgeholt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.