Homepage » Luftverkehr - news » Polen bestellt drei neue Regierungsjets bei Boeing

Polen bestellt drei neue Regierungsjets bei Boeing

Die polnische Regierung erneuert ihre Regierungs-Flugzeugflotte. Nachdem sie Ende des letzten Jahres Gulfstream G550 bestellt hat, kam nun Boeing zum Zug. Drei Narrowbodies sollen künftig im Dienste der polnische Regierung fliegen.

1.04.2017

Die polnische Regierung hat bei Boeing zwei Boeing BBJ 2 sowie eine 737-800 bestellt. © Boeing

Zwei fabrikneue Boeing BBJ 2 sowie eine gebrauchte Boeing 737-800 hat die polnische Regierung bei Boeing bestellt. Der Vertrag wurde am 31. März in Warschau unterzeichnet. Sie ergänzen die erst kürzlich georderten beiden Gulfstream G550. Das erste der drei bestellten Regierungsflugzeuge soll noch in diesem Jahr ausgeliefert werden, die beiden anderen werden 2020 zur Flotte dazustoßen. „Wir haben ein großartiges Flugzeug, welches sehr gut ausgerüstet sein wird“, sagte der stellvertretende Verteidigungsminister Bartosz Kownacki. „Aus diesem Flugzeug heraus kann man das Land regieren.“ Abhängig von der Konfiguration hat der BBJ 2 eine Reichweite von bis zu 5.630 nautischen Meilen, umgerechnet 10.427 Kilometer. Die polnische Regierung hatte bei der Spezifikation der neuen Flugzeuge Wert darauf gelegt, dass sie die Strecke Warschau-New York nonstop befliegen können.

Bislang nutzt die polnische Regierung für ihre Flüge entweder Transportflugzeuge wie die C295M der polnischen Luftstreitkräfte oder zwei von LOT geleaste Embraer 175. Der Leasingvertrag für die beiden Regionalverkehrsflugzeug läuft allerdings Ende dieses Jahres aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.