Homepage » Luftverkehr - news » SaudiGulf Airlines bestellt zehn Airbus A320neo

Die Bahrain International Air Show findet weniger Beachtung als andere Messen in den Region. Trotzdem werden dort Verträge abgeschlossen, wie unter anderem der Auftrag von SaudiGulf Airlines für Airbus beweist.

16.11.2018

Die Fluggesellschaft SaudiGulf Airlines hat auf der Bahrain International Air Show 2018 einen Vertrag über den Kauf von zehn Airbus A320neo unterschrieben. © Fixion/Airbus

Die saudi-arabische Firma Al-Qahtani Aviation hat gestern auf der Bahrain International Air Show einen Kaufvertrag über zehn Single-Aisle-Flugzeuge von Airbus unterzeichnet. Der Firma gehört die Fluggesellschaft SaudiGulf Airlines, die die A320neo/A321neo betreiben soll. SaudiGulf wurde 2015 gegründet und hat 2016 den Flugbetrieb aufgenommen. Sie verfügt momentan über vier Airbus A320 – alle werden von Triebwerken des Typs IAE V2527-A5 angetrieben – und betreibt ein Drehkreuz auf dem Flughafen der saudischen Küstenstadt Dammam. Sie begann zunächst mit Flügen Ziele innerhalb des Landes und dehnte dann ihr Streckennetz auf internationale Verbindungen aus.

Weitere A320 von Leasingfirmen

„Als Airline mit Premium-Service freuen wir uns sehr darauf, die A321neo in unsere Flotte einzugliedern“, erklärte Scheich Tariq Abdulhadi Al Qahtani, der Vorstandsvositzende von Al-Qahtani Aviation und SaudiGulf Airlines. „Wir wollen mit dieser Flottenerweiterung zur  Entwicklung und zum Wachstum des saudischen Luftfahrtsektors im Rahmen der Saudi Vision 2030 beitragen.“

„Mit der A320neo-Familie entwickeln wir unsere A320-Flotte auf natürliche Weise weiter“, sagte Samer Majali, der Präsident und Hauptgeschäftsführer (CEO) von SaudiGulf. „Die Flugzeuge werden wesentlich zur Erweiterung unseres regionalen und internationalen Streckennetzes beitragen. Zusätzlich zu diesem Auftrag werden wir A320neo auf dem Leasing-Markt beschaffen.“

Airbus hat die A320neo-Familie 2010 vorgestellt. Seitdem konnte der Hersteller über 6.200 feste Bestellungen von mehr als 100 Kunden für die neueste A320-Generation verbuchen.

Volker K. Thomalla

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Auch interessant:

Gulf Air hat ihre erste A320neo in Dienst gestellt

Die gebeutelte Norwegian will ihre A320neo verkaufen

Flynas hat ihre erste A320neo erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.