Homepage » Luftverkehr - news » Schneesturm in Atlanta führt zu zahlreichen Flugausfällen

Schneesturm in Atlanta führt zu zahlreichen Flugausfällen

Ein Wintereinbruch mit viel Schneefall hat am Freitag und Samstag den Luftverkehr an der Ostküste der USA beeinträchtigt. Besonders betroffen war der internationale Flughafen von Atlanta.

9.12.2017

Der Atlanta Hartsfield-Jackson International Airport verzeichnete am Freitag und Samstag aufgrund eines Wintereinbruchs viele Flugausfälle. Der Flughafen ist mit einem Jahresaufkommen von über 100 Millionen Passagieren der derzeit größte Flughafen der Welt.

Der Schneefall, verursacht vom Wintersturm „Benji“ sowie Temperaturen um den Gefrierpunkt sorgten dafür, dass alle Flugzeuge, die von Atlanta aus starten wollten, zunächst enteist werden mussten, was zu Wartezeiten führte. Atlanta ist das größte Drehkreuz von Delta Air Lines, deswegen war die Fluggesellschaft auch am stärksten betroffen. Sie musste am Freitag 970 und am Samstag 290 Flüge in Atlanta streichen. Ab Sonntag soll sich der Flugbetrieb wieder normalisiert haben.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.