Homepage » Luftverkehr » airBaltic bestellt bis zu 60 Bombardier C Series-Jets

airBaltic bestellt bis zu 60 Bombardier C Series-Jets

Die Fluggesellschaft airBaltic wird ihre Flotte bis 2025 auf eine reine C Series-Flotte umstellen. Beim Hersteller Bombardier hat die Airline gestern 60 Bombardier CS300 fest bestellt beziehungsweise optioniert.

29.05.2018

Die Fluggesellschaft airBaltic hat 30 Bombardier CS300 fest bestellt und 30 weitere Optionen gezeichnet. © Bombardier

Bombardier Commercial Aircraft und die Air Baltic Corporation AS (airBaltic) haben gestern bekanntgegeben dass sie eine Festbestellung über 30 Flugzeuge vom Typ Bombardier CS300 unterschrieben haben. Zusätzlich hat die Airline 15 Optionen und 15 Kaufabsichtserklärungen für 30 weitere Exemplare dieses Musters abgegeben. Die Festbestellungen haben nach Listenpreis einen Wert von rund 2,9 Milliarden US-Dollar, umgerechnet 2,35 Milliarden Euro. Sollten alle Optionen und Kaufabsichsterklärungen in Verkäufe münden, erhöhte sich dadurch der Auftragswert nach Listenpreis auf 5,8 Milliarden US-Dollar, also rund 4,70 Milliarden Euro. airBaltic war der Erstnutzer für die CS300.

„Diese bedeutende Nachbestellung des CS300-Erstbetreibers ist ein starkes Zeugnis für die außergewöhnliche Leistungsfähigkeit, die das Muster im Liniendienst bewiesen hat“, sagte Fred Cromer, der Präsident von Bombardier Commercial Aircraft. „Außerdem sind wir stolz darauf, dass die CS300 aiBaltic geholfen hat, zu einer der pünktlichsten Fluggesellschaften der Welt aufzusteigen. Die C Series-Jets führen die Klasse der kleinen Single-Aisle-Flugzeuge an, und airBaltic hat eine Schlüsselrolle dabei gespielt, den Wert dieser Flugzeuge zu demonstrieren.“ 

Größter Auftrag in der Geschichte Lettlands

Mit dieser Bestellung hat airBaltic die Zahl der von ihr fest bestellten C Series-Jets auf 50 erhöht. Damit ist sie nicht nur zweitgrößter Kunde weltweit für diese Flugzeugfamilie, sondern auch der größte Kunde für diese Typen in Europa. airBaltic will mit diesen neuen Jets ihr Streckennetz aus den drei baltischen Republiken: Lettland, Estland und Litauen, in den kommenden Jahren konsequent ausbauen.

“2017 war das erfolgreichste Jahr in der Geschichte der airBaltic, während wir außergewöhnlich gute betriebliche und finanzielle Ergebnisse erzielt haben. Die ist ein Beweis für die Strategie und das Geschäftsmodell der Fluggesellschaft“, sagte Uldis Augulis, Minister für Transport der Republik Lettland. “

Bombardier hatte die CS300 in der Farben der airBaltic auf der ILA in Berlin im April 2018 ausgestellt.

Volker K. Thomalla

 

 

 

Weitere lesenswerte Beiträge zum Thema airBaltic:

airBaltic hat vier Flugzeuge bei Diamond Aircraft bestellt

Bombardier zeigt erstmalig die CS300 auf der ILA

 

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.