Homepage » Luftverkehr » ANA feiert Roll-out ihrer ersten A380

ANA feiert Roll-out ihrer ersten A380
premium

120 Mitarbeiter aus der Airbus-Lackiererei in Hamburg-Finkenwerder waren 21 Tage damit beschäftigt, der ersten A380 der japanischen Fluggesellschaft All Nippon Airways (ANA) ihr spektakuläres Aussehen zu geben. Gestern zeigte sich das Flugzeug beim Roll-out erstmalig der Öffentlichkeit. 

14.12.2018

Die aufwendige Lackierung der ersten A380 für ANA erforderte 3.300 Liter Farbe. © J. V. Reymondon/Airbus

All Nippon Airways (ANA) ist die weltweit 15. Fluggesellschaft, die einen Airbus A380 in Dienst stellt. Ende des ersten Quartals 2019 wird sie ihr erstes Exemplar erhalten, um es ab Mai auf der Strecke zwischen Tokio-Narita und Honolulu in den Liniendienst zu schicken. Für das erste Exemplar ihres neuen Flaggschiffs hat sich die Airline eine besondere Farbgebung im Rahmen eines Wettbewerbs gefunden. Gestern fand nach  dem Abschluss der aufwendigen Lackierarbeiten im Airbus-Werk in Hamburg-Finkenwerder das Roll-out statt.

A380 der ANA: Der...

This content is locked

Login To Unlock The Content!

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.