Homepage » Luftverkehr » Boeing erhält FAA-Zulassung für Boeing 737 MAX 8

Boeing erhält FAA-Zulassung für Boeing 737 MAX 8

Die amerikanische Luftfahrtbehörde FAA hat der neuesten Version der Boeing 737, der Boeing 737 MAX 8, die Zulassung erteilt. Die Auslieferungen an die Kunden sollen „in den nächsten Monaten“ beginnen.

9.03.2017

Die Boeing 737 MAX erhielt am 9. März 2017 ihre FAA-Zulassung. © Boeing

Boeing hat am 9. März die Zulassung der Federal Aviation Administration (FAA) für die neueste Boeing 737-Version erhalten. Der Zertifizierung war ein zehnmonatiges Flugtest- und Erprobungsprogramm vorausgegangen, an dem vier Flugzeuge beteiligt waren. Die erste Boeing 737 MAX 8 war am 7. Mai 2016 zu ihrem erfolgreichen Erstflug gestartet.
Die 737 MAX 8 wird von zwei Turbofans des Typs LEAP-1B von CFM International angetrieben. Aerodynamische Optimierungen wie der Einbau von neuen Winglets führen zusammen mit den neuen Antrieben zu einem bis zu 14 Prozent niedrigeren Treibstoffverbrauch im Vergleich zu heutigen Flugzeugen.

Die 737 MAX-Familie ist das am schnellsten verkaufte Verkehrsflugzeug in der Geschichte Boeings. Sie umfasst die Muster 737 MAX 8, die größere 737 MAX 9 sowie die kleinere 737 MAX 7. Bislang liegen dem Unternehmen 3.606 Bestellungen vor. Boeing will mit den Auslieferungen der 737 MAX 8 in den nächsten Monaten beginnen.

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.