Homepage » Luftverkehr » CALC bestellt 50 weitere A320neo bei Airbus

CALC bestellt 50 weitere A320neo bei Airbus

Das chinesische Leasingunternehmen CALC hat heute bei Airbus in Toulouse eine Festbestellung für 50 weitere Airbus A320neo unterzeichnet. Die Flugzeuge sollen 2023 zur Auslieferung kommen. Zuvor will das Unternehmen eine neue Form der Flugzeugfinanzierung am Markt platzieren.

29.12.2017

Das chinesische Leasingunternehmen hat 2017 seine erste A320neo übernommen und in Toulouse an den Leasingnehmer Frontier Airlines weitergegeben. © A. Doumenjou/Airbus

Das Jahr ist für Airbus noch nicht zu Ende: Heute hat das in Hongkong ansässige Leasingunternehmen CALC (China Aircraft Leasing Group Holdings Limited), bei Airbus in Toulouse einen Auftrag über 50 A320neo unterzeichnet. Durch diesen Vertrag hat die Firma die Zahl ihrer bei Airbus bestellten Standardrumpfflugzeuge auf 202 Exemplare erhöht.

Am 6. Dezember dieses Jahres hatte das 2006 gegründete Unternehmen erst ihre erste A320neo in Toulouse übernommen. Das Flugzeug ging direkt an den Leasingnehmer Frontier Airlines, der es nur wenige Tage später auf Inlandsstrecken in den USA in Dienst stellte.

Der Auftragswert beträgt 5,42 Mrd. US-Dollar

Nach Angaben von CALC hat der heute unterzeichnete Auftrag einen Wert nach Listenpreis von 5,42 Milliarden US-Dollar (4,54 Milliarden Euro). Die A320neo aus dieser Bestellung will das Unternehmen 2023 in mehreren Tranchen abnehmen.

Mike Poon, Hauptgeschäftsführer von (CEO) von CALC, sagte: „Wir sind stolz darauf, unsere Flotte durch diesen Folgeauftrag um 50 sehr nachgefragte A320neo zu ergänzen. Diese Flugzeuge bieten eine herausragende Treibstoffeffizienz, Zuverlässigkeit und Passagierkomfort. Momentan stammt die Mehrheit unserer Flotte von Direktkäufen bei den Herstellern. Das wird auch in Zukunft die Hauptquelle für uns für neue Flugzeuge bleiben.“

2017 ist das Unternehmen stark gewachsen, da es auch zusätzliche Flugzeuge durch Sale-and-Lease-back-Verträge erhalten hat. Die CALC Group will 2018 weiter expandieren und ihre globale Präsenz ausdehnen. Sie plant, eine neue Flugzeugfinanzierungsform namens „Aircraft Investment Vehicle“ auf den Markt zu bringen, um institutionelle Anleger mit einem langfristigen und stabilen Cashflow-Modell an sich zu binden. Um die neue Finanzierungsform an den Start zu bringen, wird CALC 18 Flugzeuge in das Finanzierungsmodell einbringen.

In einer Medienmitteilung gab CALC bekannt, dass es im Januar 2018 unter Umständen 15 weitere A320neo kaufen werde.

Volker K. Thomalla

 

Jahresend-Auftragsrallye für Airbus A320-Familie

 

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.