Homepage » Luftverkehr » Die erste 747 in neuer Lufthansa-Lackierung ist in Hamburg gelandet

Die erste 747 in neuer Lufthansa-Lackierung ist in Hamburg gelandet

Heute morgen um 09.08 Uhr Lokalzeit landete die erste Lufthansa-747 in der neuen Lackierung auf dem Flughafen Hamburg, wo sie von der Lufthansa Technik in Empfang genommen wurde. Die Airline hat nun die Daten der Vorstellungstour des Flugzeugs am 8. Februar veröffentlicht. 

3.02.2018

Bei grauem Wetter wirkt das Blau auf dem Leitwerk und dem Rumpf der Flugzeuge eher wie ein glänzendes Schwarz. © Lufthansa

Hamburg, nicht Frankfurt. Das Verwirrspiel hat funktioniert. Die erste Boeing 747-8I in der neuen Lufthansa-Lackierung ist heute morgen um 7.26 Uhr Ortszeit in Rom gestartet, wo sie lackiert worden ist. Sie flog nicht, wie vermutet und vielfach kommuniziert, nach Frankfurt, sondern nach Hamburg. Dort landete sie um 9.08 Uhr Ortszeit und wurde direkt von Mitarbeitern der Lufthansa Technik in Empfang genommen. Die werden nun bis zum 8. Februar die Innenausstattung des Flugzeugs auf den neuen Design-Standard umrüsten.

An diesem Tag geht die D-ABYA (Taufname: Brandenburg) auf eine Deutschland-Vorstellungstour, die insgesamt neun Stationen umfasst: München, Stuttgart, Frankfurt, Köln, Düsseldorf, Bremen, Hamburg, Hannover, Berlin-Tegel und Dresden. Das Flugzeug wird aber nur auf fünf Flughäfen landen, die anderen vier (Stuttgart, Köln, Bremen und Hannover) wird es mit einem tiefen Überflug bedenken. Auf den Karten in der Fotogalerie sind die voraussichtlichen Start-, Lande- und Überflugzeiten zu sehen.

Am 8. Februar fliegt die 747 eine Demo-Tour

Parallel dazu fliegt an diesem Tag auch das erste Standardrumpf-Flugzeug der Airline, ein Airbus A321, mit der neuen Lackierung. Auch den Flugplan dieses Single-Aisle-Jets hat die Kranich-Airline veröffentlicht.

Lufthansa-Chef Carsten Spohr hat gesagt, dass bis Ende des Jahres rund 40 Flugzeug der Fluggesellschaft mit der neuen Lackierung bestückt sein werden. Um die gesamte Flotten neu zu lackieren, benötige man rund sieben Jahre.

So sieht die neue Lufthansa-Lackierung aus. © Lufthansa

Auf den Fotos aus Hamburg ist zu sehen, dass das dominierende Blau des neuen Farbschemas bei trübem Wetter eher einem glänzenden Schwarz denn einem Blau ähnelt. Die Farbe Gelb ist vom Leitwerk komplett verschwunden und nur noch als Farbklecks-Petitesse neben der Einstiegstür Nummer 1 am Rumpf zu sehen. Es soll aber für absehbare Zeit noch auf den Bordkarten verbleiben.

Volker K. Thomalla

 

 

Weitere Beiträge zu diesem Thema:

Lufthansa Group vereinheitlicht ihre A320-Flotte

Lufthansa hat ihre zehnte A320neo übernommen

Lufthansa-Gruppe beförderte 2017 über 130 Millionen Passagiere

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.