Homepage » Luftverkehr » Die erste Boeing 777X für Emirates nimmt Formen an

Die erste Boeing 777X für Emirates nimmt Formen an
premium

Die erste 777X für die Fluggesellschaft Emirates aus den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) wird derzeit im Boeing-Werk in Everett endmontiert. Bis das neue Widebody-Muster allerdings zum Erstflug abheben kann, muss der Triebwerkshersteller GE Aviation allerdings noch ein Problem am GE9X-Turbofan lösen.

6.08.2019

Die erste Boeing 777X für Emirates in der riesigen Endmontagehalle in Everett. © Emirates

Boeing arbeitet im Werk Everett im US-Bundesstaat Washington momentan an der Rumpfmontage der ersten Boeing 777X für Emirates. Die Airline hat erste Fotos ihres  größten zweistrahligen Großraumflugzeugs veröffentlicht. Die Fotos zeigen das siebte Exemplar des neuen Flugzeugmusters. Es soll Anfang 2021 an Emirates ausgeliefert werden. Emirates hatte bereits 2013 insgesamt 150 Exemplare der 777X bei Boeing in Auftrag gegeben. Der Auftragswert wurde damals mit 76 Milliarden US-Dollar (67,6 Milliarden Euro) nach Listenpreis beziffert. Allerdings will die Airline wohl einige der...

This content is locked

Login To Unlock The Content!

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.