Homepage » Luftverkehr » Die Lufthansa Group stoppt ihre Flüge von und nach China

Die Lufthansa Group stoppt ihre Flüge von und nach China

Der Ausbruch des Coronavirus' macht sich derzeit durch eine massive Ausdünnung des Flugangebots nach China bemerkbar. Nun haben auch die Airlines der Lufthansa Group angekündigt, bis zum 9. Februar keine Flüge mehr nach China anzubieten. Die Verbindungen nach Hongkong bleiben von der Entscheidung aber unberührt.

29.01.2020

LH AUA Swiss

Austrian, Lufthansa und Swiss stellen ihre Flüge zu allen chinesischen Ziele mit Ausnahme von Hongkong bis zum 9. Februar 2020 ein. © Lufthansa Group

Lufthansa, Austrian und die Swiss führen heute ihre vorerst letzten Flüge nach China durch, teilten die zur Lufthansa Group gehörenden Fluggesellschaften mit: „Lufthansa, Swiss und Austrian Airlines werden ihre Flüge von und nach China (Festland) bis 9. Februar aussetzen. Aus operativen Gründen ist die Buchungsannahme für Flüge nach China (Festland) bis Ende Februar gestoppt. Hongkong wird weiter wie geplant angeflogen.“

Die Airlines der Lufthansa Group stehen mit ihren Flug-Annullierungen als Reaktion auf den Ausbruch des Coronavirus‘ nicht alleine da. Auch British Airways hat ihre Flüge nach China eingestellt. Die KLM Royal Dutch Airlines, United Airlines, American Airlines, Cathay Pacific und weitere Fluggesellschaften haben ihre Flugpläne angepasst und Flüge nach China ganz oder teilweise gestrichen.

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

China stellte Wuhan unter Quarantäne und schließt den Airport

IATA fürchtet Auswirkungen des Coronavirus für den Luftverkehr

Extremkälte führte in Chicago zu über 4.000 gestrichenen Flügen

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.