Homepage » Luftverkehr » Die MC-21 ist zum Erstflug gestartet

Die MC-21 ist zum Erstflug gestartet

Am Sonntag feierte die Irkut Corporation den Jungfernflug ihres Standardrumpf-Verkehrsflugzeugs MC-21. Damit tritt mittelfristig ein weiterer Wettbewerber im Segment der 150- bis 210-Sitzer in den Markt.

28.05.2017

Am 28. Mai 2017 startet die MC-21 in Irkutsk zu ihrem 30-minütigem Erstflug. © Irkut Corporation

Der russische Herausforderer für die Airbus A320- und Boeing 737-Familie hat am 28. Mai seinen Erstflug absolviert. Gesteuert von den beiden Testpiloten Oleg Kononenko und Roman Taskayev, startete der Prototyp der MC-21 vom Flugplatz des Irkut-Flugzeugwerkes in Irkutsk. Der Flug fand in geringer Höhe statt und dauerte nur 30 Minuten. Die MC-21 wurde während des Flugs von einer Yak-130 begleitet. Die maximale Flughöhe betrug 1.000 Meter, die maximale Geschwindigkeit 300 km/h. Während des Flugs überprüften die Piloten die grundlegenden Flugeigenschaften des Flugzeugs, führten eine simulierte Landung durch und landeten danach wieder auf dem Startplatz.

Nach der Landung meldete Kommandant Kononenko: „Mission erledigt. Der Flug fand im Normalmodus statt. Es gibt keine Hindernisse, um die Flugtests fortzuführen.” Roman Taskayev ergänzte, dass die Charakteristika und die Betriebszustände des Triebwerkes alle bestätigt wurden und dass alle Flugzeugsysteme fehlerlos gearbeitet hätten.

MC-21 entstand in internationaler Kooperation

Oleg Demchenko, Präsident der Irkut Corporation, sagte: “Heute ist ein historischer Tag für unsere Mitarbeiter und das gesamte große Team, das an der Verwirklichung der MC-21 arbeitet.”

Juri Slyusar, der Präsident der Holding United Aircraft Corporation (UAC), führte aus: “Die MC-21 wurde in Zusammenarbeit mit vielen Firmen entwickelt. Neben der Irkut Corporation haben auch andere Firmen der United Aircraft Corporation aktiv teilgenommen, darunter Aerocomposite und die Uljanowsk sowie die Woronesch Flugzeugwerke und das UAC Integration Center in Moskau. Dies ist eine wichtige Phase beim Aufbau des neuen UAC-Industrie-Modells.“

Die MC-21 besteht zu mehr als 30 Prozent aus Faserverbundwerkstoffen. Wichtige Zulieferer des Programms stammen aus dem Westen. Pratt & Whitney liefert beispielsweise die PW1400G-Turbofans. Der Hersteller wird in Zukunft auch eine Version mit dem russischen Triebwerkstyp PD-14 der United Engine Corporation anbieten.

Dem Hersteller liegen bisher 175 Festbestellungen für das Muster vor.

 

MC-21-300

Abmessungen
Länge42,20 m
Spannweite35,90 m
Höhe11,50 m
Massen und Mengen
Bestuhlung zwei Klassen163
eine Klasse211
Maximale Startmasse79.250 kg
Maximale Nutzlast22.600 kg
Flugleistungen
Reichweite6.000 km

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.