Homepage » Luftverkehr » Embraer zeigt die E195-E2 Electric Lion in Paris

Embraer zeigt die E195-E2 Electric Lion in Paris

Die Flugzeuge, die in der nächsten Woche auf der Paris Air Show zu sehen sein werden, machen sich langsam auf den Weg. Embraer hat nun erste Fotos seines Regionaljets E195-E2 veröffentlicht, den das Unternehmen in Le Bourget zeigen wird. 

12.06.2019

Embraer wird die E195-E2 in Paris mit einer spektakulären Sonderlackierung zeigen. © Embraer

Der brasilianische Flugzeughersteller Embraer, der künftig seine Regionaljets in ein Joint-Venture mit Boeing einbringt, zeigt auf den großen Luftfahrtmessen traditionell seine Flugzeuge mit spektakulären Lackierungen. Auch bei der Paris Air Show 2019, die in der nächsten Woche auf dem Flughafen Le Bourget stattfindet, hat Embraer eine ungewöhnliche Lackierung an einer Embraer 195-E2 angebracht.

Die E195-E2 machte auf dem Weg nach Le Bourget auch auf den Kapverdischen Inseln eine Zwischenlandung. © Embraer

Das Flugzeug mit dem Kennzeichen PR-ZIQ war gestern in São José dos Campos in Brasilien gestartet und ist mit Zwischenlandungen in Recife und Espargos auf den Kapverdischen Inseln nach Le Bourget geflogen.

Der Rumpf der E195-E2 ist dunkel lackiert und zeigt einen stilisierten Löwenkopf auf dem Bug. Leiterbahnen wie auf einer Platine sowie der Schriftzug „Profit Hunter“ sind über den gesamten Rumpf lackiert und bringen dem Flugzeug den Spitznamen „Electric Lion“ ein.

Embraer hat die Zulassung für die E195-E2 Mitte April dieses Jahres von der brasilianischen Luftfahrtbehörde ANAC, der US-Luftfahrbehörde FAA sowie der europäischen Agentur für Flugsicherheit (EASA) erhalten.

Auf der Paris Air Show wird Embraer auch den Militärtransporter KC-390 sowie den kürzlich zugelassenen Midsize Business Jet Praetor 600 zeigen.

Volker K. Thomalla

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Schon gelesen?

Great Dane Airlines stellt ihre erste Embraer 195 vor

Boeing wird Embraer als Namen streichen

Dreifach-Zulassung für den Embraer-Regionaljet E195-E2

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.