Homepage » Luftverkehr » Erfolgreicher Erstflug der Boeing 737 MAX 9

Erfolgreicher Erstflug der Boeing 737 MAX 9

Boeing hat am 13. April die neueste Version des zweistrahligen Bestsellers 737 in die Luft gebracht. Das Flugzeug landete nach einem zwei Stunden und 42 Minuten dauernden Flug auf dem Boeing Field in Seattle.

14.04.2017

Die Boeing 737 MAX 9 absolvierte am 13. April 2017 vom Flugplatz Renton aus ihren Erstflug. Foto und Copyright: Paul Weatherman/Boeing

Wie vor Tagen angekündigt, hat die Boeing 737 MAX 9 als zweite Version der neuesten 737-Generation am 13. April ihren Erstflug absolviert. Das Roll-out des Musters war im März erfolgt. Das von zwei LEAP-1B-Turbofans von CFM International angetriebene Flugzeug startete um 10.52 Uhr vom Flugplatz Renton. Der Zweistrahler wurde von Christine Walsh und Ed Wilson gesteuert. Nach dem Start flog die 737 MAX 9 zunächst in nördliche Richtung, um dann in einer Rechtskurve auf ein Heading von 280 Grad zu drehen. Dieser Kurs führte das Flugzeug bis fast an die Pazifikküste und nah an die US-kanadische Grenze. Dort drehte die 737 MAX 9 in Richtung Osten und überquerte den US-Bundesstaat Washington in seiner gesamten Breite. Von dort ging es zunächst nach Süden, um dann mit mehreren Kurven wieder in Richtung Seattle zu drehen. Während des Jungfernfluges testete die Crew das generelle Handling des Flugzeugs sowie einige Systeme.  Nach einer Flugzeit von zwei Stunden und 42 Minuten setzte die 737 MAX 9 auf dem Boeing Field in Seattle auf.

Die erste Boeing 737 MAX 9 setzt nach dem Erstflug von Norden kommend zur Landung auf dem Boeing Field in Seattle an. Foto und Copyright: Craig Larsen/Boeing

Mit dem Erstflug begann die Flugerprobung, die zur Zulassung des Musters im nächsten Jahr führen wird. Die ersten Auslieferungen sind direkt nach der Zulassung 2018 geplant.

Die Zulassung ist für 2018 angestrebt

„Der Erstflug der 737 MAX 9 ist ein weiterer Meilenstein in der Geschichte des erfolgreichen Programms“, kommentierte Kevin McAllister, Boeing Commercial Airplanes’ Präsident und Hauptgeschäftsführer (CEO).

Die 737 MAX-Familie besteht aus vier Mustern, von denen die 737 MAX 8 bereits zugelassen ist. Die 737 MAX 9 steht in der Flugerprobung. Die kleinere 737 MAX 7 soll 2019 in die Luft gehen, genauso wie die mit 200 Sitzen bestuhlte 737 MAX 200. Studien sowie Diskussionen mit Kunden über eine weitere Ausweitung der 737 MAX-Familie seien im Gange, so Boeing. Bislang liegen dem Hersteller Bestellungen von 86 Kunden für über 3.700 Flugzeuge der 737 MAX-Familie vor.

Volker K. Thomalla

 

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.