Homepage » Luftverkehr » Erste A380 der Lufthansa auf der A380-Basis in München gelandet

Erste A380 der Lufthansa auf der A380-Basis in München gelandet

Mit Beginn des Sommerflugplans am 25. März setzt die Lufthansa fünf ihrer Airbus A380 ab München ein. Der erste der fünf Super-Jumbos, die aus Frankfurt abgezogen werden, landete heute mittag auf dem Flughafen der bayerischen Landeshauptstadt.

17.03.2018

Die aus dem Cockpit der A380 "München" gehaltene bayerische Rautenflagge sorgte für Lokalkolorit. © Lufthansa

Nach Emirates, die bereits seit November 2011 täglich den Flughafen München mit dem Airbus A380 bedient, wird nun auch die Lufthansa München mit dem größte Verkehrsflugzeug der Welt im täglichen Liniendienst ansteuern. Zum Sommerflugplan 2018 stationiert die Kranich-Airline fünf A380 auf dem Flughafen der bayerischen Landeshauptstadt. Damit ist München nach Frankfurt die zweite A380-Basis der Fluggesellschaft. Die Lufthansa betreibt eine Flotte von insgesamt 14 Airbus A380, die sie zwischen 2010 und 2015 übernommen hat.

Die „München“ ist nun in München stationiert

Der zweitälteste Airbus A380 der Airline, das im Juli 2010 gelieferte Flugzeug mit dem Kennzeichen D-AIMB und dem Taufnamen „München“ machte heute den Anfang und landete um 12.04 Uhr nach einem 35-minütigen Flug mit der passenden Flugnummer LH380 in München. Mit dem Flugzeug werden Mitarbeiter des Flughafens und der Lufthansa in den nächsten Tage so genannte Stellproben durchführen, um Routine beim Handling des Flugzeuges zu bekommen.  Bis zum 24. März werden die vier weiteren A380 nach München verlegt. Ab München bedient die Lufthansa dann die Strecken nach Los Angeles, Peking und Hongkong mit der A380.

Am 17. März landete die A380 der Lufthansa mit dem Taufnamen „München“ auf dem Flughafen der bayerischen Landeshauptstadt. © Lufthansa

Vertreter des Flughafens freuten sich natürlich über die Aufwertung des Standortes durch die Lufthansa: „Der Airport ist damit endgültig und dauerhaft im Kreis der großen europäischen Drehkreuze angekommen“, hieß es in einer Mitteilung der Flughafengesellschaft.

Der Münchner Airport feiert die Gründung der neuen A380-Basis vom 21. bis zum 28. März mit einer A380-Aktionswoche im Besucherpark, bei der die Teilnehmer vieles über das größte Verkehrsflugzeug der Welt erfahren können. Es gibt auch ein „Meet-the-Crew-Event“, bei dem Besucher mit A380-Piloten ins Gespräch kommen können. Besondere Vorfeldtouren von rund einer Stunde Dauer werden ebenfalls angeboten. Für diese A380-Special-Touren ist eine vorherige Anmeldung per Internet notwendig.

Volker K. Thomalla

 

 

 

Weitere lesenswerte Beiträge zum Flughafen München:

Lufthansa bedient Langstrecke nur noch aus München und Frankfurt heraus

Flughafen München mit neuem Passagierrekord

München und Domodedovo wollen enger zusammenarbeiten

 

 

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.