Homepage » Luftverkehr » Erstflug der A330neo mit 251 Tonnen MTOW

Erstflug der A330neo mit 251 Tonnen MTOW

Der Jungfernflug des ersten Airbus A330neo mit der auf 251 Tonnen erhöhten Startmasse ist erfolgreich verlaufen. Die neue Option bietet den Kunden mehr Reichweite oder eine höhere Passagierkapazität.

2.03.2020

Am 28. Februar 2020 ist der Airbus A330-900 mit dem erhöhten Startgewicht von 251 Tonnen erstmalig geflogen. © A. Doumenjou/Airbus

Der Airbus A330neo ist bislang für eine maximale Abflugmasse von 242.000 Kilogramm zugelassen. Strukturell ist das Flugzeug aber damit noch ein Stück von seinen Limits entfernt, haben die Airbus-Ingenieure ausgerechnet. Aufgrund von Kundenwünschen hat der europäische Hersteller deshalb eine Version des zweistrahligen Widebodies mit einem MTOW von 251.000 Kilogramm entwickelt. Seit 2018 bietet Airbus diese Version Kunden an.

Dank der Erhöhung der maximalen Abflugmasse um neun Tonnen gewinnt die A330-800 650 nautische Meilen (1.203 Kilometer) Reichweite und kann nun mit 257 Passagieren 8.150 nautische Meilen (15.093 Kilometer) nonstop fliegen. Die A330-900 kann mit einem MTOW von 251 Tonnen nun mit 287 Passagieren 7.200 nautische Meilen (13.334 Kilometer) statt bislang 6.550 nautische Meilen (12.130 Kilometer) überbrücken.

5 Stunden und 12 Minuten in der Luft

Am 28. Februar startete nun der modifizierte Prototyp (MSN1967) der A330-900 mit einer fünfköpfigen Besatzung in Toulouse um 12.28 Uhr zu seinem Erstflug. Nach einer Flugzeit von fünf Stunden und zwölf Minuten landete das Flugzeug mit dem Testkennzeichen F-WWCE wieder in Toulouse.

Airbus strebt die Zulassung der A330-900 mit 251 Tonnen MTOW für Mitte dieses Jahres an, die schwerere Version der A330-800 soll 2021 ihre Zertifizierung erhalten.

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Cebu Pacific bestellt 16 A330neo bei Airbus

AirAsia hat ihren ersten Airbus A330neo in Empfang genommen

Erste A330neo an Delta Air Lines übergeben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.