Homepage » Luftverkehr » flyadeal will Boeing mit großem Deal bescheren

flyadeal will Boeing mit großem Deal bescheren
premium

Die saudi-arabische Billigfluggesellschaft flyadeal hat angekündigt, bei Boeing bis zu 50 Boeing 737 MAX 8 bestellen zu wollen. Ungewöhnlich an der Ankündigung ist, dass der Auftrag noch nicht ausverhandelt ist. Er wird erst nach einer Einigung und einer Unterschrift unter dem Vertrag in das Auftragsbuch aufgenommen.

23.12.2018

Die saudische Fluggesellschaft flyadeal wollte bei Boeing 30 Boeing 737 MAX fest bestellen und 20 Optionen für das Muster zeichnen. © Boeing

Die 2017 gegründete saudi-arabische Fluggesellschaft flyadeal, eine Tochter der Saudi Arabian Airlines, hat sich dafür entschieden, bei Boeing bis zu 50 Standardrumpf-Flugzeuge vom Typ Boeing 737 MAX 8 zu bestellen. Die Billigfluggesellschaft will 30 dieser Flugzeuge fest in Auftrag gegen und Optionen für 20 weitere Flugzeuge zeichnen. Der Deal hat einen potenziellen Wert (nach Listenpreis) von 5,9 Milliarden US-Dollar (5,19 Milliarden Euro), wenn alle Optionen in Festaufträge umgewandelt werden. flyadeal wird die Flugzeuge mit 189 Passagiersitzen in einer Einklassenkonfiguration bestuhlen....

This content is locked

Login To Unlock The Content!

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.