Homepage » Luftverkehr » Hawaiian hat erste in den USA gebaute A321neo übernommen

Hawaiian hat erste in den USA gebaute A321neo übernommen

Die US-Fluggesellschaft Hawaiian Airlines hat im Airbus-Werk in Mobile das erste Flugzeug der A320neo-Familie, das in den USA endmontiert wurde, übernommen. 

13.06.2018

Airbus hat am 10. Juni die erste in den USA endmontierte A321neo an einen Kunden ausgeliefert. Hawaiian Airlines wird damit von der Westküste der USA nach Hawaii fliegen. © Airbus

Der Airbus A321neo mit der Hersteller-Seriennummer MSN8129 und dem Kennzeichen N212HA hat Geschichte geschrieben. Dieses Standardrumpf-Flugzeug ist das erste Exemplar der A320neo-Familie, das im Airbus-Werk in Mobile, Alabama, gefertigt wurde. Der Kunde Hawaiian Airlines hat das Flugzeug am 10. Juni übernommen. Die Airline will die A321neo im Liniendienst auf den Strecken zwischen Hawaii und Portland, Oregon, sowie Long Beach, Kalifornien, einsetzen. Die Fluggesellschaft hat ihre A321neo mit 189 Sitzplätzen für Passagiere bestuhlen lassen. 16 Passagiere finden in der Business Class („First Class“) Platz, weitere 173 in der Economy-Klasse.

Die erste Klasse an Bord der A321neo von Hawaiian Airlines ist großzügig und komfortabel bestuhlt. © Airbus

Die Flotte von Hawaiian besteht momentan aus 55 Flugzeugen. Die Airline hat 18 A321neo bestellt, von denen bisher vier Exemplare – inklusive der MSN8129 – ausgeliefert sind. Diese Flugzeuge werden von PW1100G PurePower-Getriebefans von Pratt & Whitney angetrieben. Bis Jahresende 2020 sollen alle Flugzeuge aus dieser Bestellung ausgeliefert sein. „Wir fühlen uns sehr geehrt, dass wir die erste A321neo des Airbus-Werkes hier entgegennehmen dürfen“, sagte Jon Snook, Executive Vice President und Chief Operating Officer (COO) von Hawaiian in Mobile. „Die A321neo ist das ideale Flugzeug für uns, um unsere hawaiianische Gastfreundschaft mit noch mehr Gästen zu teilen. Wir erweitern unser Netzwerk im Westen der USA erweitern, um eine bessere Erreichbarkeit unserer Inselkette zu schaffen. Wir freuen uns auf weitere Auslieferungen aus Mobile.“

Hawaiian hat 18 A321neo bestellt

Bislang hatte Airbus auf der Endmontagelinie in Mobile ausschließlich Flugzeuge der A320ceo-Reihe gefertigt. Seit Beginn der Produktion in Mobile hat Airbus dort 72 Flugzeuge gebaut. Mobile ist das letzte der vier Airbus-Endmontagewerke, das neben der A320ceo auch A320neo fertigt. Airbus endmontiert seine A320-Narrowbodies an den Standorten Hamburg-Finkenwerder, Toulouse, Tianjin und Mobile.

Volker K. Thomalla

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Weitere lesenswerte Beiträge zum Thema:

Hawaiian Airlines bestellt die 787-9 und killt damit die A330-800

Hawaiian Airlines enthüllt neue Lackierung

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war von 2016 bis 2018 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.