Homepage » Luftverkehr » Helvetic hat ihre Embraer E190-E2 in den Liniendienst gestellt

Helvetic hat ihre Embraer E190-E2 in den Liniendienst gestellt
premium

Die Schweizer Fluggesellschaft Helvetic Airways hat ihre erste Embraer E190-E2 in Brasilien abgeholt. Sie ist weltweit erst die vierte Airline, die dieses Muster betreibt. 

5.11.2019

Der große Fandurchmesser der beiden PW1900G-Getriebefans der Embraer E190-E2 kommt aus dieser Perspektive deutlich zur Wirkung. © Embraer

Im März 2018 wurde der Regionaljet Embraer E190-E2 zugelassen, einen Monat später übernahm mit der norwegischen Widerøe der Launching Customer das erste Exemplar.  Nun hat mit der Schweizer Fluggesellschaft Helvetic Airways eine weitere europäische Airline das Muster in Dienst gestellt. Bisher fliegt diese E-Jet-Version erst bei Widerøe, Air Astana und Azul Linhas Aéreas Brasileiras. Embraer hat elf Exemplare ausgeliefert.

Embraer E190-E2 Helvetic Airways

[gallery ids="4393456,4393460,4393459,4393457,4393458"] Helvetic Airways hat ihre erste von insgesamt zwölf fest bestellten Embraer E190-E2 am 28. Oktober im Hauptwerk von...

This content is locked

Login To Unlock The Content!

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.