Homepage » Luftverkehr » Icelandair ist neuester Betreiber der Boeing 737 MAX

Icelandair ist neuester Betreiber der Boeing 737 MAX

Mit der isländischen Fluggesellschaft Icelandair hat eine weitere Airline die Boeing 737 MAX in Dienst gestellt. Boeing nähert sich in großen Schritten der Marke von 100 ausgelieferten Flugzeugen dieses Musters.

2.03.2018

Am 1. März hat die Icelandair ihre erste Boeing 737 MAX 9 in Seattle abgeholt. Das Foto zeigt den Single-Aisle Jet beim Start vom Boeing Field in Seattle. © Dean Jones/Boeing

Nun sind es schon 23 Fluggesellschaften, die Boeing neuestes Single-Aisle-Muster 737 MAX betreiben. Die isländische Fluggesellschaft Icelandair hat gestern als neuester Operator ihre erste Boeing 737 MAX 8 in Seattle übernommen. Das Flugzeug mit dem passenden Kennzeichen TF-ICE wurde allerdings nicht nach Island überführt, sondern absolvierte nach der Übergabe noch einen Testflug in Seattle und landete in Spokane im US-Bundesstaat Washington.

Icelandair hat 16 Boeing 737 MAX bestellt

Icelandair hat insgesamt 16 Flugzeuge der 737 MAX-Familie – sowohl 737 MAX 8 als auch 737 MAX 9 – bestellt. In diesem Jahr will die Airline insgesamt vier 737 MAX 8 übernehmen, erst ab 2019 sollen auch 737 MAX 9 dazukommen. Bis 2021 sollen alle 16 bestellten Narrowbodies ausgeliefert sein.

„Die Übernahme dieses neuen Flugzeugs ist eine Meilenstein für uns. Sie ist der Beginn unserer Flottenerneuerung, was für Icelandair ein sehr aufregendes Unterfangen darstellt. Die MAX ist eine ideale Ergänzung unserer Boeing 757- und 767-Flotte und wird unsere Flexibilität und unsere Kapazität in unserem Netzwerk durch zusätzliche Frequenten und neue Destinationen erhöhen“, sagte Björgólfur Jóhannsson, Präsident und Hauptgeschäftsführer (CEO) von Icelandair. “

Boeing liegen derzeit über 4.300 Bestellungen für die von zwei LEAP-1B-Turbofans angetriebene 737 MAX vor. Das Unternehmen hat im Juni vergangenen Jahres die erste 737 MAX an einen Kunden übergeben. Mittlerweile fliegen 86 Boeing 737 MAX bei insgesamt 23 Fluggesellschaften auf der ganzen Welt. Mit insgesamt 34 Exemplaren haben asiatische Airlines bislang den größten Anteil an den Auslieferungen des neuen Musters. Der größte Betreiber des Typs ist Southwest Airlines, die bis heute 13 Exemplare übernommen und in Dienst gestellt hat.

 

Boeing 737 MAX-Betreiber

AirlineAnzahl (Datum)
Aerolineas Argentinas4 (11/2017)
Aeroméxico1 (02/2018)
Air Canada6 (10/2017)
Air China7 (11/2017)
American Airlines5 (09/2017)
China Eastern Airlines3 (12/2017)
China Southern Airlines7 (11/2017)
flydubai6 (07/2017)
Garuda Indonesia1 (12/2017)
Hainan Airlines2 (11/2017)
Icelandair1 (03/2018)
Lion Air8 (06/2017)
LOT – Polish Airlines2 (12/2017)
Mauritania Airlines Intl.1 (12/2017)
Norwegian6 (06/2017)
Oman Air1 (01/2018)
Shanghai Airlines3 (11/2017)
SilkAir3 (09/2017)
SmartWings1 (01/2018)
Southwest Airlines13 (08/2017)
TUI Airlines Belgium1 (01/2018)
TUIfly Nordic1 (02/2018)
WestJet5 (09/2017)

Stand: 2. März 2018

VKT

 

 

Weitere Beiträge zur 737 MAX:

Die FAA hat die Boeing 737 MAX 9 zugelassen

Boeing feiert Roll-out der 737 MAX 7

Boeing gibt die finale Konfiguration der 737 MAX 10 frei

 

 

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war von 2016 bis 2018 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.