Homepage » Luftverkehr » INSIDE: Lockheed Martin LM-100J Super Hercules

INSIDE: Lockheed Martin LM-100J Super Hercules
premium

Als Lockheed Martin die LM-100J Super Hercules auf der Paris Air Show präsentierte, war der Prototyp des Musters erst zweieinhalb Wochen zuvor zum ersten Mal geflogen. AEROBUZZ.DE hat mit der Crew gesprochen und den viermotorigen Transporter von innen und außen besichtigt.

12.07.2017

Am 25. Mai 2017 hob die LM-100J, die zivile Variante der C-130J Hercules zum Erstflug ab. © Todd R. McQueen PRNewsfoto/Lockheed Martin Aeronautics Company

"Wir hatten zwar weniger als 20 Erprobungsstunden mit der LM-100J, als wir zu unserem Flug nach Paris gestartet sind, aber das Flugzeugmuster hat ja auch schon eine Erfahrung von 1,5 Millionen Flugstunden", erzählt Wayne Roberts, einer der beiden LM-100J-Super-Hercules-Piloten, die das neueste Muster aus dem Hause Lockheed Martin von Marietta im US-Bundesstaat Georgia zur Luftfahrtmesse nach Le Bourget geflogen haben. "Wir haben die klassische Route über St. Johns in Kanada genommen", erklärt Roberts weiter im Gespräch mit AEROBUZZ.DE.

Große Baugleichheit der...

This content is locked

Login To Unlock The Content!

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.