Homepage » Luftverkehr » Kommt die LTU als LTyou wieder zurück?

Kommt die LTU als LTyou wieder zurück?

Ehemalige Air Berlin-Mitarbeiter haben eine Initiative gestartet, die das Ziel verfolgt, die frühere LTU International Airways wieder zu beleben. Das Projekt ist nun an die Öffentlichkeit gegangen und hat sich die neuen Marke LTyou bereits schützen lassen.

2.01.2018

Die LTU Airlines existierte von 1955 bis 2009. © LTU

Die drei ehemaligen Air Berlin-Mitarbeiter Sven Scholten, Karlheinz Sonder und Rainer Janz wollen eine neue Fluggesellschaft in der Tradition der LTU International Airways in Deutschland etablieren. Dazu haben sie zwei Firmen gegründet: Die LTyou UG i.G. in Mülheim an der Ruhr sowie die LTyou, Inc. in North Myers, in Florida in den USA.

Die drei Firmengründer wollen eine Airline aufbauen, die aus Deutschland heraus Langstrecken bedient. Ein Marktanalyse soll zeigen, zu welchen Zielen Bedarf besteht. Wenn die Destinationen feststehen, soll ein Geschäftsentwicklungsplan folgen. Neben den drei Gründern sind auch ehemalige Piloten und Manager an dem Projekt beteiligt.

Die Wort- und Bildmarke LTyou haben sich die Firmengründer bereits durch eine Eintragung beim Deutschen Patentamt gesichert. Darüber berichtet die Neue Ruhr/Rhein Zeitung (NRZ).

Auf dem Weg bis zum Aufbau eines Flugbetriebs sind noch etliche (hohe) Hürden zu überwinden, darunter zum Beispiel auch die Finanzierung der Pläne. Bis zur Realisierung dürfte noch einige Zeit ins Land gehen.

Die LTU war 1955 als Lufttransport-Union gegründet worden und bot mit Vickers Viking Charterflüge zu Warmwasserzielen am Mittelmeer an. Nach einigen Höhe- und Tiefpunkten der Unternehmensentwicklung mit wechselnden Gesellschaftern ging die LTU 2007 in der Air Berlin-Gruppe auf. Seit 2009 nutzte die Air Berlin den Namen LTU nicht mehr.

Bob Fischer

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.