Homepage » Luftverkehr » Norwegian hat 150. Boeing-Jet übernommen

Norwegian hat 150. Boeing-Jet übernommen

Die norwegische Billigfluggesellschaft Norwegian hat in der vorletzten Novemberwoche ihr 150. Flugzeug von Boeing übernommen. Das Jubiläumsflugzeug ist eine Boeing 787-9 Dreamliner, das neunte Exemplar dieses Musters, das Norwegian im Jahr 2017 erhalten hat.

30.11.2017

Die norwegische Billigfluggesellschaft Norwegian hat 2017 neun Boeing 787-9 in ihre Flotte integriert. © Norwegian

150 Boeing-Flugzeuge hat der norwegische Low-Cost-Carrier Norwegian in den letzten zehn Jahren übernommen. 32 dieser Flugzeuge hat die stark expandierende skandinavische Fluggesellschaft alleine in diesem Jahr in Seattle abgeholt. Neben sechs Boeing 737 MAX 8 hat Norwegian auch 17 Boeing 737-800 sowie neun Boeing 787-9 Dreamliner abgenommen. Die Flotte der Norweger hat damit derzeit ein Durchschnittsalter von nur 3,6 Jahren. Norwegian verfügt über eine reine Boeing-Flotte mit drei Mustern, die momentan aus 145 Flugzeugen besteht. Die drei Muster sind die 737 MAX 8, die 737-800 und die 787-9.

Jonathan Swift ziert das 787-9-Leitwerk

Das Jubiläumsflugzeug ist eine Boeing 787-9 Dreamliner, die zeitgleich mit einer nagelneuen Boeing 737-800 an die Fluggesellschaft übergeben worden ist. Das Leitwerk der 787-9 ziert ein Porträt des irischen Satirikers und Schriftstellers Jonathan Swift, der 1745 in Dublin starb. Obwohl die Boeing 787-9 und die Boeing 737-800 im Abstand von wenigen Minuten in Seattle gestartet waren, kamen sie in Oslo aufgrund der unterschiedlichen Reisegeschwindigkeiten doch mit einem Abstand von über einer Stunde an.

Der irische Schriftsteller Jonathan Swift ziert das Leitwerk der 150. Boeing für Norwegian. © Norwegian

Die 737-800 setzt die Airline auf ihren innereuropäischen Strecken ein, während die 787-9 auf Langstrecken in die USA und nach Asien zum Einsatz kommt. Die Boeing 737 MAX wird von der Norwegian auch für Strecken in die Vereinigten Staaten eingesetzt.

Ende September hat Norwegian auch Singapur in ihr Streckennetz aufgenommen. Die Airline steuert den asiatischen Stadtstaat von London-Gatwick aus an. Ab Februar nächsten Jahres wird Norwegian von London-Gatwick mit einer Flugverbindung nach Buenos Aires erstmalig Flüge nach Südamerika anbieten.

Bob Fischer

 

Weitere Beiträge zu diesem Thema:

Norwegian ehrt Freddie Mercury

Norwegian übernimmt zwei Boeing 737 MAX 8

British Airways erhält ihren 25. Dreamliner

 

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.