Homepage » Luftverkehr » Norwegian transportierte 2017 über 33 Millionen Passagiere

SHELL Aviation EBACE 2018

Norwegian transportierte 2017 über 33 Millionen Passagiere

Die norwegische Billigfluggesellschaft Norwegian hat ihre Geschäftstätigkeit im vergangenen Jahr erheblich ausgeweitet: 54 neue Strecken, darunter etliche neue Interkontinentalstrecken, führten zu einer Steigerung der Passagierzahlen um über 11 Prozent. Und 2018 will die Airline mit neuen Flugzeugen zu einem weiteren Wachstumssprung ansetzen.

7.01.2018

Norwegian hat 2017 über 33 Millionen Passagiere befördert. 2018 wird das Unternehmen weiter expandieren und unter anderem seine erste Strecke zwischen Europa und Südamerika eröffnen. © David Dyson/Norwegian

Der norwegische Low Cost Carrier Norwegian fliegt weiter auf Erfolgskurs: Im vergangenen Jahr hat die Airline ihre erweiterten Kapazitäten fast komplett am Markt positionieren können. Die Zahl der von ihr beförderten Passagiere stieg 2017 von 29,35 Millionen (2016) auf 33,15 Millionen. Das ist für die 1993 gegründete Airline ein neuer Jahresrekord. Die Auslastung auf den Flügen betrug durchschnittlich 87,5 Prozent, berichtete die Fluggesellschaft in dieser Woche bei der Vorlage der vorläufigen Verkehrszahlen für 2017.

Norwegian hat ihr Streckennetz über ganz Europa ausgedehnt. Hier rollt eine Boeing 737-800 der Airline in Nizza an den Start. © Volker K. Thomalla

Die Fluggesellschaft hat 32 neue Flugzeuge in ihre Flotte integriert, darunter auch sechs Boeing 737 MAX 8, die sie auf Nonstop-Flügen zwischen Europa und den Vereinigten Staaten von Amerika einsetzt. Parallel zum Flottenwachstum wuchs auch die Personalstärke der Gruppe um 2.000 Mitarbeiter.

Mit dem Narrowbody über den Atlantik

Norwegian-Hauptgeschäftsführer (CEO) Bjørn Kjos sagte: „Die Verkehrszahlen des Jahres 2017 zeigen wie unser internationaler Fußabdruck in Übereinstimmung mit unserer Strategie gewachsen ist. Unser skandinavische Flugbetrieb ist stabil und profitabel, und wir sehen, wie unsere Langstrecken- und Kurzstreckennetze sich sinnvoll ergänzen und so unsere Wettbewerbsfähigkeit verbessern.  Unser wachsendes Langstreckengeschäft aus dem Vereinigten Königreich und aus Irland heraus wird von den Passagieren sehr gut angenommen und unterstreicht den Bedarf für qualitativ hochwertige, aber erschwingliches Reisen.“

Bjorn Kjos sagte: „Der Dezember war ein sehr geschäftiger Reisemonat in allen Märkten, die wir bedienen. In diesem Winter bieten wird wieder Flüge zwischen der US-Ostküste und den französischen Karibikinseln Guadeloupe und Martinique an, um eine bessere Flottenauslastung in der nachfrageschwachen Zeit in Europa zu erreichen.“

Die Flugzeuge der Airlines der Norwegian-Gruppe bedienen derzeit 450 Strecken zu 140 Destinationen in Europa, den USA und Asien. In Deutschland bedient Norwegian die Flughäfen Berlin-Schönefeld, Düsseldorf, Hannover, Köln/Bonn und München. Die Flotte der Airline hat ein Durchschnittsalter von durchschnittlich gerade einmal 3,6 Jahren.

Volker K. Thomalla

 

 

Weitere Beiträge zu diesem Thema:

Norwegian hat 150. Boeing-Jet übernommen

Norwegian ehrt Freddie Mercury

Norwegian übernimmt zwei Boeing 737 MAX 8

 

 

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.