Homepage » Luftverkehr » Royal Air Maroc übernimmt ihre erste 787-9 und 737 MAX 8

Royal Air Maroc übernimmt ihre erste 787-9 und 737 MAX 8

Die Royal Air Maroc modernisiert und erweitert ihre Flotte. Sie hat bei Boeing in diesem Monat ihre erste neue 787-9 Dreamliner und ihre erste 737 MAX 8 abgeholt.

30.12.2018

Am 21. Dezember 2018 hat Royal Air Maroc ihre erste Boeing 737 MAX 8 bei Boeing in Seattle abgeholt. © Boeing

In diesem Monat hat die marokkanische Fluggesellschaft Royal Air Maroc (RAM) ihre erste Boeing 787-9 Dreamliner und ihre erste Boeing 737 MAX 8 beim Hersteller in Seattle abgeholt. Schon am 11. Dezember hatte die Airline ihr neustes Widebody-Muster in Seattle in Empfang genommen. Mit der 787-9 betreibt RAM nach der 787-8 nun zwei Dreamliner-Versionen. Ihre erste von insgesamt fünf 787-8 hatte RAM bereits 2015 erhalten.

Royal Air Maroc:

 

Bei der Übergabe sagte Abdelhamid Addou, der Hauptgeschäftsführer (CEO) der Royal Air Maroc: „Wir sind besonders erfreut, heute unsere erste 787-9 zu übernehmen, die in Kürze von drei weiteren Modellen der gleichen Familie ergänzt wird. Die Wahl dieses Flugzeugmusters ist Teil unserer Strategie, unsere Flotte kontinuierlich zu erweitern und zu modernisieren. Die Übernahme erfolgt nur wenige Tage, nachdem wir die Einladung erhalten haben, der prestigeträchtigen Oneworld-Allianz beizutreten. Das wird die Position unseres Landes und die Führungsposition von Royal Air Maroc auf unserem Kontinent weiter stärken.“

Zwei neue Muster in zehn Tagen

Nur zehn Tage später konnte Addou ein weiteres neues Muster in Seattle übernehmen. Eine Crew der Royal Air Maroc übernahm das erste Narrowbody-Flugzeug vom Typ Boeing 737 MAX 8. Sie überführte das Flugzeug vom Boeing Field in Seattle mit einer Zwischenlandung in Gander an der Ostküste Kanadas nach Rabat in Marokko, wo es am Abend des 22. Dezember landete. Die Fluggesellschaft plant, ihr neues Single-Aisle-Flugzeug auf Strecken von Casablanca nach Accra in Ghana, Lagos in Nigeria, London, Bologna und Paris einzusetzen. In den nächsten Monaten werden drei weitere 737 MAX 8 zur Flotte des Carrier dazustoßen.

Die Flotte der Royal Air Maroc umfasst derzeit 52 Jets: 38 Boeing 737, vier Boeing 767-300, sechs Boeing 787 und vier Embraer E190. Die Regionaltochter der Fluggesellschaft, Royal Air Maroc Express, betreibt sechs ATR 72-600, von denen das sechste Exemplar erst am 27. Dezember 2018 geliefert worden ist.

Volker K. Thomalla

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Auch interessant:

Vier Boeing 787 Dreamliner für Royal Air Maroc

DLR sieht deutliches Wachstum beim touristischen Luftverkehr

C-27J mit neuer Avionik absolviert Erstflug

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.