Homepage » Luftverkehr » Sichuan Airlines glückt die Übernahme ihrer ersten A350 XWB

Sichuan Airlines glückt die Übernahme ihrer ersten A350 XWB

Die Zahl 8 ist in China eine Glückszahl. Deswegen haben mit Sichuan Airlines und Air China am 8.8.18 gleich zwei Fluggesellschaften aus China ihren ersten Airbus A350-900 in Toulouse übernommen.

9.08.2018

Sichuan Airlines aus China hat am chinesischen Glückstag, dem 8.8., ihre erste A350-900 in Toulouse übernommen. © A. Doumenjou/Airbus

Ein besseres Omen kann man für die Übernahme eines neuen Flugzeugmusters aus Sicht einer chinesischen Airline nicht finden: Da die Zahl 8 kantonesisch fa ausgesprochen wird – und dieses Wort auch „bevorstehender Reichtum“ bedeutet – ist diese Zahl in der chinesischen Mystik positiv besetzt. Der 8.8. wird als Glückstag betrachtet, und viele Paare versuchen, an diesem Tag zu heiraten.

Am 8. August 2018 hat Sichuan Airlines ihre erste A350-900 in Toulouse erhalten. © Airbus

Airbus hat am Vormittag des 8.8.2018 bereits an Air China ihre erste A350 XWB übergeben. Am Nachmittag folgte dann die Übergabe der ersten A350-900 an die chinesische Sichuan Airlines. Das Flugzeug mit der Seriennummer MSN060 gehört der Leasinggesellschaft AerCap und wird von Sichuan Airlines geleast. Es ist mit einer Sonderlackierung versehen, die fröhliche Panda-Bären auf beiden Rumpfseiten zeigt. Sichuan Airlines will insgesamt vier A350-900 als Leasingflugzeuge beschaffen und weitere zehn Exemplare direkt bei Airbus kaufen. Sie ist die 21. Fluggesellschaft weltweit, die das Muster in Dienst stellt.

Erstflug bereits im Oktober

Das von zwei Rolls-Royce Trent XWB angetriebene Großraumflugzeug war bereits im Oktober 2017 zu seinem Erstflug gestartet. Die Fluggesellschaft hat ihre Flugzeuge mit einer großzügigen Zweiklassen-Bestuhlung versehen lassen: 28 Passagiere finden in der Business Class Platz, 303 weitere in der Economy Class. Die in der Stadt Chengdu beheimatete Airline will das Flugzeug zunächst auf nationalen Strecken einsetzen, bevor es zu internationalen Destinationen startet. Sichuan Airlines nennt ihre internationalen Langstreckenflüge „Panda Routes“.

Die 1936 gegründete Sichuan Airlines betreibt eine reine Airbus-Flotte. Neben 23 A319, 55 A320ceo, 5 A320neo, 39 A321ceo, 2 A321neo und 12 A330 bringt die erste A350-900 nun die Flottenstärke auf 137 Exemplare.

Volker K. Thomalla

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Schon gesehen?

Airbus erlaubt Jet Aviation Basel ACJ350 XWB-Completions

Airbus hat Notabstiegssystem für die A350 XWB entwickelt

Airbus liefert die 100. A350 XWB aus

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war von 2016 bis 2018 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.