Homepage » Luftverkehr » SpiceJet hat ihre erste Boeing 737 MAX 8 übernommen

Die indische Billigfluggesellschaft SpiceJet setzt bei ihrem Flottenwachstum vor allem auf die 737 MAX von Boeing. Sie hat gestern ihre erste von insgesamt 205 bestellten Boeing 737 MAX beim Hersteller in Seattle übernommen.

14.10.2018

Die indische Billigfluggesellschaft SpiceJet hat am 12. Oktober 2018 ihre erste Boeing 737 MAX 8 auf dem Boeing Field in Seattle im US-Bundesstaat Washington entgegengenommen. © Craig Larson/Boeing

Der indische Luftverkehrsmarkt wächst trotz vieler Probleme mit der Flughafen-Infrastruktur, die in vielen Städten mit dem stürmischen Wachstum der Nachfrage nicht mithält. In den vergangenen vier Jahren betrug das Wachstum des Luftverkehs auf dem Subkontinent pro Jahr rund 20 Prozent!

Der indische Low-Cost-Carrier SpiceJet standardisiert und expandiert seine Flugzeugflotte und hat sich dabei für die Bombardier Dash-8 Q400 (mit 90 Sitzen) und die Boeing 737 MAX entschieden. Von dem zweistrahligen Single-Aisle-Muster will der Carrier in den nächsten Jahren bis zu 205 Exemplare in Dienst stellen.

Neue Strecken mit der Boeing 737 MAX

Am Freitag, den 12. Oktober hat SpiceJet im Rahmen einer Zeremonie auf dem Boeing Field in Seattle ihre erste 737 MAX 8 übernommen. „Wir freuen uns sehr, unsere allererste 737 MAX 8 übernehmen zu können“, sagte Ajay Singh, der Vorstandsvorsitzende und Managing Director von SpiceJet. „Die Indienststellung unserer erste MAX ist ein riesiger Meilenstein auf der Reise von SpiceJet. Diese neuen Flugzeuge werden es uns ermöglichen, neue Strecken zu eröffnen und gleichzeitig Treibstoff- und Technikkosten zu sparen und die Emissionen von Treibhausgasen zu reduzieren. Die Passagiere an Bord werden zum ersten Mal in Indien in den Genuss von Breitband-Internet an Bord kommen.“

„Indien ist ein sehr schnell wachsender Markt für Verkehrsflugzeuge und damit verbundene Dienstleistungen“, sagte Ihssane Mounir, Senior Vice President Commercial Sales & Marketing bei Boeing. „Die 737 MAX für SpiceJet ist das perfekte Flugzeug für diesen Markt, und es wird ein Schlüsselfaktor für einen langfristigen Erfolg darstellen, gerade jetzt, wo die steigenden Ölpreise Druck auf die Airlines ausüben. Die Effizienz und die Zuverlässigkeit der MAX werden sich sofort für SpiceJet auszahlen.“

Die 737 MAX-Familie ist die am meisten nachgefragte Verkehrsflugzeugfamilie in der Geschichte des Herstellers. Bislang haben 104 Kunden sich für mindestens einen Flugzeugtyp der Narrowbody-Familie entschieden und sich mit insgesamt über 4.700 Bestellungen für die 737 MAX in das Boeing-Auftragsbuch eingetragen.

Volker K. Thomalla

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Schon gelesen?

Großauftrag für Recaro Aircraft Seating von SpiceJet

SpiceJet unterzeichnet Riesen-Q400-Auftrag

SpiceJet erhöht Boeing 737-MAX-Bestellung

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.