Homepage » Luftverkehr » Umweltagentur prüft, ob Eindhoven Airport klimafest ist

Kopter Helicopters

Umweltagentur prüft, ob Eindhoven Airport klimafest ist

Das niederländische Innenministerium hat die Umweltagentur Arcadis beauftragt, zu überprüfen, ob der militärisch und zivil genutzte Flughafen Eindhoven klimafest ist.

7.03.2018

Der Flughafen Eindhoven ist der zweitgrößte Airport der Niederlande und wird sowohl zivil als auch militärisch genutzt. © Arcadis

Die globalen Veränderungen im Weltklima haben zu einem häufigeren Auftreten von Extremwetter geführt. Das niederländische Innenministerium (Ministerie van Binnenlandse zaken) hat nun die Umweltagentur Arcadis mit einer Studie beauftragt, die untersuchen soll, wie gut der Flughafen Eindhoven auf solche Wetterphänome vorbereitet ist. „Wir haben eine ähnliche Untersuchung bereits am Flughafen Schiphol durchgeführt, und das ist sehr wertvoll für unsere Arbeit in Eindhoven“, sagte David van Ralten, Programm-Manager für Klima-Adaption bei Arcadis. „Durch unsere Arbeit verhindern wir das Überfluten von Start- und Landebahnen, Rollwegen und Intersections und helfen, das Gelände des Flughafens klimafest zu machen.“

Wasser könnte die Betriebsflächen überfluten

Die Fachleute der Agentur werden sich anschauen, ob die Abfluss-Systeme ausreichend dimensioniert sind, um beispielsweise das Wasser eines Starkregens aufzunehmen und anschließend Empfehlungen geben, an welchen Stellen Veränderungen vorgenommen werden müssen. Die Aufgabe der Agentur ist es außerdem, präventive Maßnahme aufzuzeigen, mit denen negative Auswirkungen von Extremwettern auf den Betrieb des Flughafens Eindhoven verhindert werden können.

Der Flughafen Eindhoven ist mit 5,7 Millionen Passagieren im Jahr 2017 der zweitgrößte Airport des Landes. Er wird sowohl militärisch als auch zivil genutzt. Die niederländischen Luftstreitkräfte (Koninklijke Luchtmacht) haben in Eindhoven ihre Transportflugzeuge vom Typ C-130 Hercules und Gulfstream GIV stationiert sowie die KDC-10-Tanker. Ab 2020 sollen hier auch mehrere Tankflugzeuge des Typs Airbus A330 MRTT ihre Heimat finden.

Bob Fischer

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter!
Liken Sie uns auf Facebook!

 

Weitere Beiträge zu diesem Thema:

A330-Tanker besucht Eindhoven Air Base

KDC-10 der RNLAF unterstützen Anti-IS-Koalition

 

 

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.