Homepage » Luftverkehr » United hat den ersten Widebody im neuen Farbschema lackiert

United hat den ersten Widebody im neuen Farbschema lackiert

United Airlines hat einen ersten Widebody-Jet mit dem im April vorgestellten neuen Farbschema lackiert. Das Flugzeug wird schon übermorgen zum ersten Mal in Europa landen.

13.11.2019

United Airlines hat ihren ersten Widebody, eine Boeing 767-300ER, in Lake City in Florida mit den neuen Farben lackieren lassen. © United Airlines

United Airlines hatte ihren neuen Markenauftritt Ende April dieses Jahres vorgestellt. Als erstes Flugzeug hatte die Airline eine Boeing 737-800 mit dem neuen Farbschema in Dienst gestellt. Inzwischen sind mehrere weitere Standardrumpf-Flugzeuge und Regionaljets hinzugekommen, unter anderem eine Airbus A319, mehrere Boeing 737 sowie eine Embraer E175 und ein Bombardier CRJ550. Nun hat die Airline, die ihre komplette, 776 Flugzeuge umfassende Flotte bis 2026 umlackieren will, das erste Großraumflugzeug in den neuen Farben vorgestellt.

Boeing 767-300ER N676UA

Die Lackierung der 2001 gebauten 767-300ER fand bei International Aerospace Coating (IAC) in Lake City im US-Bundesstaat Florida statt. Auf dem dortigen Flugplatz war die N676UA am 28. Oktober gelandet. Eigentlich war geplant, dass sie am 9. November wieder zurück in den Liniendienst kommt, tatsächlich flog sie am 11. November dann zurück von Lake City zum Newark Liberty International Airport bei New York.

Am Freitag landet die 767-300ER in Europa

Von dort flog die Boeing 767-300ER als erster Widebody mit dem neuen Farbschema am folgenden Tag ihren ersten Linieneinsatz. Er führte von Newark zum United-Drehkreuz nach Houston in Texas und anschließend nach São Paulo in Brasilien.

Europäische Flugzeug-Enthusiasten müssen sich nicht lange gedulden, bis sie den von zwei Pratt & Whitney PW4000 angetriebenen Jet auch in Europa sehen können. Bereits übermorgen, am 15. November 2019, landet die N676UA als Flug UA974 aus Washington, D.C. kommend, frühmorgens kurz vor Sonnenaufgang in Genf und damit erstmalig in Europa. Gegen 09.15 Uhr soll sie wieder zurück in die US-Hauptstadt fliegen.

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Scandinavian Airlines hat ihr neues Farbschema präsentiert

Air Arabia feiert Jubiläum mit neuem Markenauftritt

Private Wings stellt erste Dornier 328 im neuem Markenauftritt vor

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.