Homepage » Luftverkehr » Update: Der Airbus A330neo fliegt

Airbus hat heute die neueste Version seines Widebody-Bestsellers A330 zum Erstflug gebracht. Das Flugzeug hob um 9.56 Uhr vom Flughafen Toulouse-Blagnac ab.

19.10.2017

Der Airbus A330-900 ist am 19. Oktober 2017 zu seinem Erstflug gestartet. © H. Goussé/Airbus

Bis vor wenigen Jahren waren Jungfernflüge von großen Flugzeugprogrammen immer wohl gehütete Geheimnisse. In Zeiten von Live-Radar im Internet sind sie viel beachtete Medienereignisse. So auch im Fall der neuesten Version des Airbus-Bestsellers Airbus A330neo. Der Hersteller hatte den Erstflugtermin bereits vor Tagen angekündigt. Eine Liveschaltung ermöglicht es, den Jungfernflug im Internet zu verfolgen.

Um 9.56 Uhr Ortszeit hob das Flugzeug mit dem Kennzeichen F-WTTN von der 3.500 Meter langen Piste 32L des Flughafens Toulouse-Blagnac ab und drehte mit einer Linkskurve nach Westen und stieg auf eine Höhe von rund 10.000 Fuß. In einem Luftraum westlich von Toulouse absolviert der von zwei Rolls-Royce Trent 7000-Turbofans angetriebene Flugzeug in großen Schleifen sein Testprogramm. Die erste A330neo fliegt rund 100 Kilometer nach Norden, bevor sie eine 180-Grad-Kurve beschreibt und zurückfliegt.

Nach einer Stunde Flugzeit drehte das Flugzeug nach Osten und flog nach einer großen Schleife in Richtung Zentralmassiv. Nach eineinhalb Stunden Flugzeit stieg die A330neo auf 20.000 Fuß Flughöhe, bevor sie wieder nach Südwesten drehte.

Derzeit ist das Flugzeug noch in der Luft. Die Flugnummer lautet AIB01TN. Sein Flugweg kann bei flightradar24.com live verfolgt werden.

Für Airbus ist die überarbeitete Version des A330 ein wichtiges Programm. Dem Hersteller liegen bislang 210 Bestellungen für die A330neo-Familie vor. Der Schwerpunkt der Orders liegt  auf der größeren A330-Version, der A330-900, die heute ihren Erstflug absolviert hat. Für sie hat der Hersteller bislang 204 Aufträge entgegengenommen, während für die kleinere A330-800 gerade einmal sechs Bestellungen für die vorliegen.

Volker K. Thomalla

 

 

Weitere Beiträge zu diesem Thema:

Airbus hat mit der A330-800-Produktion begonnen

Erstflug der ersten A330MRTT für Frankreich

EU-Staaten beschließen A330-Tanker-Kauf

 

 

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.