Homepage » Luftverkehr » Welcome Air hat den Flugbetrieb eingestellt

Welcome Air hat den Flugbetrieb eingestellt

Die österreichische Fluggesellschaft Welcome Air aus Innsbruck hat am 27. Dezember ihren Flugbetrieb eingestellt. Die letzte verbliebene Dornier 328 wurde in die Schweiz geflogen und wartet dort auf ihren Verkauf.

29.12.2017

Die Welcome Air hat am 27. Dezember 2017 ihren Flugbetrieb eingestellt. © Volker K. Thomalla

Die österreichische Regionalfluggesellschaft Welcome Air aus Innsbruck hat am 26. Dezember ihren letzten Flug absolviert. Das im Jahr 2000 gegründete Unternehmen hatte zuletzt nur noch ein einziges Flugzeug in ihrer Flotte, eine Dornier 328 mit dem Kennzeichen OE-LIR. Der Abschiedsflug führte die zweimotorige Turboprop, die im auffälligen gelb-violetten Design der Fluggesellschaft lackiert ist, von Antwerpen nach Innsbruck, wo sie am Dienstag um 11.10 Uhr Ortszeit landete.

Am frühen Nachmittag des selben Tages überführte eine Welcome Air-Besatzung das Flugzeug nach Bern. Dort bleibt es geparkt, bis es verkauft wird. Die Welcome Air hatte in ihren besten Zeiten fünf Dornier 328.

Den Anfang mache die Strecke Innsbruck – Graz

Sie hatte 2000 den Flugbetrieb mit der Strecke Innsbruck – Graz gestartet und ihr Streckennetz kontinuierlich ausgebaut. Für ihre Tochtergesellschaft Tyrol Air Ambulance flog Welcome Air mit ihren Dornier 328 auch regelmäßig verletzte Wintersportler mit Sammeltransporten aus Innsbruck nach Antwerpen und zu anderen Destinationen. Zwischen 2012 und 2015 flogen die Dornier 328 im Wet Lease für die Austrian Airlines verschiedene innerösterreichische Strecken.

2009 hatte sich die Welcome Air zu 76 Prozent an der Air Alps beteiligt, die vor allem Linienflüge zwischen Bozen und Rom anbot. Doch 2012 wurde die Genehmigung für dieses Strecke nicht verlängert, und die Air Alps wurde liquidiert.

Volker K. Thomalla

 

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.