Homepage » Militär - news » 323 Squadron der Royal Netherlands Air Force feiert Jubiläum

323 Squadron der Royal Netherlands Air Force feiert Jubiläum

Die 323 Test and Evaluation Squadron (TES) der niederländischen Luftstreitkräfte feiert auf der Edwards Air Force Base ihr 70-jähriges Bestehen.

19.11.2018

Die 323 Squadron der Royal Netherlands Air Force feierte ihr 70-jähriges Bestehen mit einer besonders dekorierten F-35A. © 323 TES

Die No. 323 Squadron der niederländischen Luftstreitkräfte (Koninklijke Luchtmacht) hat am Samstag den 70. Jahrestag ihrer Gründung gefeiert. Die Staffel ist derzeit mit zwei F-35A Lightning II auf der Edwards Air Force Base in Kalifornien stationiert, wo sie mit der Erprobung des neuen Fighters der fünften Generation für die Royal Netherlands Air Force (RNLAF) beschäftigt ist.

323 Sqdn RNLAF

 

Aus diesem Anlass versahen die Techniker eine F-35A mit einer besondern Dekoration: Sie beklebten das Leitwerk des Stealth-Fighters mit einem von der Bostoner Künstlerin Christy Tortland gemalten Porträt der Diana, der Göttin der Jagd. Sie ist das Motiv des Staffelwappens. Zusätzlich zieren die Silhoutten aller Flugzeugmuster, die die Einheit im Laufe ihrer Geschichte geflogen hat, das Leitwerk des Fighters.

Die 323 Squadron wurde vor 70 Jahren als zweite Staffel der RNLAF gegründet und war zunächst mit Gloster Meteor ausgerüstet. Später wechselte sie auf die Hawker Hunter, bevor sie schließlich auf die F-104 Starfighter umstieg. Nach der Ausmusterung der Starfighter wurde die 323 Squadron mit der F-16 ausgerüstet. Seit 1992 war die 323 Sqdn in Leeuwarden die offizielle Ausbildungseinheit für das Fortgeschrittenentraining auf dem Muster für alle niederländischen F-16-Piloten.

Bob Fischer

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Auch interessant:

Belgisches 1st Squadron feiert Jubiläum mit Sonderlackierung

RCAF feiert Jubiläum mit sonderlackierter CF-188

RAF feierte 100-jähriges Bestehen mit Luftparade über London

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.