Homepage » Militär - news » Australien darf G550-Aufklärer kaufen

Australien darf G550-Aufklärer kaufen

Das US-amerikanische Außenministerium hat den Verkauf von fünf Aufklärungsflugzeugen auf Basis der Gulfstream G550 an Australien genehmigt.

27.06.2017

Die Royal Australian Air Force erhält stark modifizierte Gulfstream G550 für Aufklärungsaufgaben. © Gulfstream

Australien benötigt zur Überwachung seiner riesigen Landmasse und entsprechender Seegebiete Aufklärungskapazität. Das US-Außenministerium hat nun den Verkauf von fünf Aufkärungs- und Überwachungsflugzeugen (Intelligence, Surveillance, Reconnaissance/ISR) auf Basis der Gulfstream G550 genehmigt. Der Gesamtauftragswert beläuft sich auf 1,3 Milliarden Dollar und umfasst neben den Flugzeugen und der missionsspezifischen Ausrüstung auch Ersatzteile, Crew-Training und Bodenstationen zur Auswertung der Daten.

Gulfstream Aerospace baut die Flugzeuge in Savannah, Georgia, und überführt sie dann nach Greenville in Texas, wo sie bei der Elektronikfirma L3 mit dem Elektronikequipment ausgerüstet werden. Australien hatte bereits zu Beginn des Jahres 2016 eine Anforderung beim US-Außenministerium eingereicht. Damals war allerdings nur die Beschaffung von zwei Flugzeugen vorgesehen.

Neben der Royal Australian Air Force nutzen auch die israelischen Streitkräfte sowie die Streitkräfte der Republik Singapur und Italiens Aufklärer auf Basis der G550.

Bob Fischer 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.