Homepage » Militär - news » Die erste Dassault Rafale für Indien ist geflogen

Die erste Dassault Rafale für Indien ist geflogen

Das erste Mehrzweck-Kampfflugzeug vom Typ Rafale für Indien ist bereits geflogen. Das Land hat insgesamt 36 Exemplare des Musters bestellt, die als fertige Flugzeuge geliefert werden. Indien wird den Flugzeugen aber noch vor der Indienststellung ein Upgrade installieren.

14.11.2018

Die erste von insgesamt 36 Dassault Aviation Rafale für Indien ist am 30. Oktober dieses Jahres erstmalig geflogen. © Defencenews India

Erste Fotos der ersten Dassault Aviation Rafale für Indien sind nun aufgetaucht. Die indische Website Defencenews.in berichtet, dass der erste Fighter für die Indian Air Force am 30. Oktober in Bordeauax-Mérignac zu seinem Jungfernflug abgehoben hat. Das Flugzeug mit dem Kennzeichen RB008 dient als Prototyp für die Sensor- und Waffenintegration nach den spezifischen Kundenwünschen und wird erst zum Abschluss des Programms als letztes Flugzeug an Indien übergeben.

Indien hatte bei dem französischen Hersteller im Rahmen eines französisch-indischen Regierungsabkommens im September 2016 insgesamt 36 Rafale im Wert von 7,87 Milliarden Euro bestellt. 24 Flugzeuge dieses Auftrags sind Einsitzer, 12 weitere Doppelsitzer. Im September 2019 wollen die indischen Luftstreitkräfte ihre erste Rafale übernehmen. Das letzte Exemplar soll schon 2022 übergeben werden. Frankreich hat sich verpflichtet, in den ersten sieben Jahren der Vertragslaufzeit Offset-Leistungen in Indien zu erbringen. Im Rahmen dieser Leistungen produziert Dassault beispielsweise künftig Komponenten für die Falcon 2000S in Indien.

Ein Upgrade wird in Indien installiert

Dassault stellt die Flugzeuge als voll einsatzfähige Fighter her. In Indien selbst werden die Rafale aber noch einem Upgrade namens India-Specific Enhancement unterzogen, bevor sie ihren Dienst bei der IAF antreten. Die RB008 ist die einzige Rafale, die bei Dassault in Bordeaux mit dem India-Specific Enhancement ausgerüstet wird. Sie dient auch als Erprobungsträger für die militärische Zulassung.

Die indischen Luftstreitkräfte werden ihre Rafale in zwei neu aufzustellende Geschwader einbringen. Auf der Ambala Air Force Station im Norden des Landes wird die 17th Sqdn/34th Wing mit dem Namen „geflügelte Pfeile“ 18 Rafale stationieren, während die restlichen 18 Fighter auf die Hashimara Air Station in Westbengalen kommen. Auf der Ambala Air Station baut die IAF seit Januar 2018 bereits neue Shelter, Wartungshangars, Unterkünfte und Räume für die Missionsbesprechungen.

Bob Fischer

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Weitere interessante Artikel zu Rafale:

Die DGA zertifiziert die Rafale Standard F3-R

Ägypten hat weitere Dassault Rafale übernommen

Dassault baut künftig Flugzeugkomponenten in Indien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.