Homepage » Militär - news » Eine F-16 aus Spangdahlem ist bei Trier abgestürzt

Eine F-16 aus Spangdahlem ist bei Trier abgestürzt

Eine F-16 der 480th Fighter Squadron aus Spangdahlem ist gestern Nachmittag in der Nähe von Trier abgestürzt. Der Pilot konnte sich mit dem Schleudersitz retten und wurde nur leicht verletzt.

9.10.2019

Die 480th Fighter Squadron aus Spangdahlem ist die einzige Einheit der US Air Force in Europa, die mit F-16 Block 50 ausgerüstet ist. © US Air Force/Jonathan Snyder

Gestern gegen 15.00 Uhr Ortszeit ist eine F-16 der 480th Fighter Squadron der United States Air Force (USAF) in Zemmer-Rodt rund 20 Kilometer Luftlinie nördlich von Trier abgestürzt. Die Polizei hat das Gelände weiträumig abgesperrt, es wurde ein militärischer Sperrbezirk eingerichtet.

Der Pilot der F-16 konnte sich mit dem Schleudersitz aus dem abstürzenden einstrahligen Fighter retten und wurde nur leicht verletzt. Er wurde schnell gefunden und in ein Krankenhaus gebracht. Das Flugzeug wurde bei dem Absturz zerstört.

Die 480th Fighter Squadron, 52nd Fighter Wing, aus Spangdahlem ist die einzige Einheit der US Air Force in Europa, die mit F-16 der Konfiguration Block 50 ausgerüstet ist. Die USAF hat eine Unfall-Untersuchungskommission eingerichtet, die den Unfall untersuchen wird.

Bob Fischer

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Schon gelesen? Weitere Berichte zur militärischen Flugsicherheit:

Dritter MiG-29-Absturz in Polen in 15 Monaten

Erster Absturz einer F-35B Lightning II

F-16 der Air National Guard abgestürzt

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.